Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

White Paper: Gaia-X plant Dateninfrastruktur der Zukunft

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Jonas Völker

White Paper: Gaia-X plant Dateninfrastruktur der Zukunft
Das neue Papier gibt einen Überblick über die verschiedenen Federation Services und wie sie mit Gaia-X verbunden sind. Foto: Dmitry - stock-adobe.com

Die Gaia-X Association hat die Veröffentlichung eines White Papers mit dem Titel “Gaia-X Federation Services (GXFS) White Paper – Gaia-X Ecosystem Kickstarter” bekannt gegeben. In dem aktuellen Papier stellt die Organisation den Lesern das Gaia-X-Projekt vor und erläutert, warum Federation Services der Schlüssel zur Verwirklichung der Ziele von Gaia-X sind.

Federation Services im Mittelpunkt

Das Papier gibt einen Überblick über die verschiedenen Federation Services und wie sie mit Gaia-X verbunden sind. Darüber hinaus werden das Orchestrierungskonzept und die Struktur des GXFS-Projekts umrissen und die Rolle der Federation Services als Implementierungswerkzeug für den Start von Gaia-X beleuchtet.

Darüber hinaus werden die zentralen Konzepte und Rollen innerhalb von GXFS, einschließlich derjenigen von Föderationen, Föderatoren und Teilnehmern, näher erläutert. Außerdem werden spezifische Dienste definiert, die in jedem der fünf GXFS-Arbeitspakete entwickelt werden: Identität und Vertrauen, föderierter Katalog, souveräner Datenaustausch, Compliance und Portal.

“Wir freuen uns, das White Paper zu veröffentlichen”, sagt Francesco Bonfiglio, CEO von Gaia-X. “Die GXFS ermöglichen es den einzelnen Föderationen, effizient und sicher zusammenzuarbeiten. Jede Föderation kann die GXFS-Toolbox nutzen, um Anwendungen und Dienste zu entwickeln, die den Anforderungen ihrer jeweiligen Föderation entsprechen, und Interoperabilität zwischen verschiedenen Ökosystemen erreichen”, betonte er.

Gaia-X ist ein wichtiger Schritt zur nächsten Generation der Dateninfrastruktur

Ernst Stöckl-Pukall, Leiter des Referats für Digitalisierung und Industrie 4.0 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, betont: “Die Gaia-X Federation Services (GXFS) sind ein wesentlicher Bestandteil eines funktionierenden Gaia-X Ökosystems. Das GXFS-Weißbuch stellt das Projekt einem breiten Publikum vor und sorgt dafür, dass alle Akteure über die Errungenschaften von Gaia-X auf dem Laufenden bleiben. Mit dieser GXFS-Toolbox kann Gaia-X sein Wertversprechen erfüllen, die nächste Generation der Dateninfrastruktur zu entwickeln und ein offenes, transparentes und sicheres digitales Ökosystem zu gestalten. Dies fördert letztlich die digitale Souveränität der europäischen Industrie. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt dieses wichtige Projekt und die Arbeit, die im Rahmen von GXFS geleistet wird.”

Im Rahmen von GXFS wird ein quelloffener Code entwickelt, der als Grundlage für offene, transparente und sichere Transaktionen in verschiedenen Gaia-X-Verbünden dienen soll. Die Dienste werden u. a. Bereiche wie Authentifizierung und Autorisierung, Verwaltung persönlicher Berechtigungsnachweise, Selbstbeschreibungen und Beglaubigungsdienste umfassen.

Das veröffentlichte White Paper “Gaia-X Federation Services (GXFS) White Paper – Gaia-X Ecosystem Kickstarter” wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem GFXS-Projektmanagementbüro bei eco und der Gaia-X Association entwickelt und kann kostenfrei heruntergeladen werden.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Robotik: China will weltweit führend werden
IDTA und Open Industry 4.0 Alliance kooperieren zukünftig enger
Elektro- und Digitalindustrie verzeichnet Auftragsplus zum Jahresende

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03