Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

VDI: Schiffstechnik im (Klima-)Wandel

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Charlotte Lange

VDI: Schiffstechnik im (Klima-)Wandel
Der Schiffbau ist im Wandel und muss sich vielen neuen Herausforderungen stellen (Bild: Iam_Anuphone/shutterstock)

Schiffe zählen zu den ältesten Fortbewegungsmitteln der Welt. Sie sichern den Warenverkehr und bilden das Rückgrat der Globalisierung. Der Fachbeirat Schiffbau und Schiffstechnik der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik hat drei entscheidende Themen herausgestellt, welche den Schiffbau in den kommenden Jahren prägen und konfrontieren werden.

  1. Defossilisierung
  2. Digitalisierung
  3. Klimawandel

Ob internationaler Wettbewerb, lange Produktlebenszeiten oder immer kürzer werdende Technologiezyklen: Der VDI-Fachbeirat hat es sich mit der neu erschienen VDI-Agenda “Schiffstechnik im (Klima-)Wandel” zur Aufgabe gemacht, diese Themenfelder zukunftsgerecht zu bearbeiten.

Defossilisierung

Die aktuell vereinbarten Klimaziele der UN – sowie in der Schifffahrt diejenigen der International Maritime Organization (IMO) – basieren auf einer Reduktion der CO₂-Emissionen in Schritten, mit Validierungs- oder Orientierungspunkten in den Jahren 2030 und 2050.

Bei der Defossilisierung geht es um valide Alternativen zu bestehenden Kraftstoffen. Zunehmend klimaneutral hergestellte Kraftstoffe, die einerseits bestehendes CO₂ im Herstellungsprozess binden, andererseits aber in der Verbrennung wieder emittieren, sind eine solche Alternative. Eine Umstellung auf dekarbonisierte Kraftstoffe, also frei von Kohlenstoffanteilen, ist erstrebenswert. Ein weiterer wichtiger Trend ist die zunehmende Elektrifizierung von kleineren Schiffen im Bereich der Binnen- und Küstenschifffahrt.

Digitalisierung

Die Digitalisierung und die damit verbundenen modernen Systeme an Bord eröffnen Möglichkeiten, aktuelle Betriebsdaten und damit den aktuellen Zustand von Anlagen und Systemen in Echtzeit zu erfassen. Neben vielen Vorteilen bringen zunehmend vernetzte Systeme aber auch neue Herausforderungen mit sich, für die bestehende und künftige Flottenbetreiber Lösungen entwickeln und etablieren müssen.

Klimawandel

Extremwettereignisse, wie Hurrikans, Hagel und Blitzschlag, nehmen stetig zu, verwüsten in kürzester Zeit ganze Hafenanlagen und zerstören hunderte Schiffe. Dabei entstehen hohe Kosten und es folgt ein langwieriger Wiederaufbau. Die Schifffahrt sieht im Klimawandel aber auch Chancen, wie zum Beispiel längere Eisfreiheit in der Arktis, wodurch sich die Routen deutlich verkürzen, was wirtschaftliche und ökologische Vorteile mit sich bringt.

Klimaanpassung

Die VDI-Agenda beleuchtet Aufgaben und Ziele dieser drei Zukunftsthemen im Schiffbau. Im Binnenland führen Dürreperioden beispielsweise im Sommer zu so niedrigen Pegelständen, dass die Schifffahrt zeitweise unterbrochen wird. Der Fachbeirat wird das Thema Klimaanpassung ganzheitlich aus naturwissenschaftlicher Sicht betrachten. Klimaanpassung muss nach Ansicht des Fachbeirats Schiffbau und Schiffstechnik über alle Lebenszyklen eines Schiffs betrachtet und bewerteten werden. Dabei spielt vor allem die lange Lebensdauer von circa 30 Jahren eine wichtige Rolle, aber auch die möglichen Anpassungen von Bauvorschriften und internationalen Standards. Ingenieur:innen müssen mehr denn je mit anderen Fachbereichen zusammenarbeiten.

Einen kostenfreien Download der VDI-Agenda “Schiffstechnik im (Klima-)Wandel” finden Sie hier.

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fachkräftemangel: VDI bewertet Maßnahmenpaket positiv
NTT: 5G und Edge Computing – ein starkes Team
Frauenhofer IPA: Biointelligenter Sensor zur Messung viraler Aktivität

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03