Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Modularisierungsspezialist feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

25 erfolgreiche Jahre COPA-DATA Deutschland: Geschäftsführer Jürgen Schrödel (links) und Prokurist Frank Hägele (rechts) freuen sich über den Meilenstein.
Foto: COPA-DATA

COPA-DATA Deutschland feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Seit 1999 unterstützt die Tochter des österreichischen Softwareherstellers deutschlandweit Unternehmen dabei, interdisziplinäre Lösungen der visuellen Prozesskontrolle für einen nachhaltigeren und robusten Betrieb als Leitsystem zu implementieren. Die klare Vision für die Zukunft: Als innovativer Partner Konzernen aus der produzierenden Industrie und Energiewirtschaft Digitalisierungslösungen zu bieten, um die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärt.

Seit Beginn der Unternehmensgeschichte ist COPA-DATA ein Wegbereiter der Digitalisierung in der Fertigungsautomatisierung. „Vor 25 Jahren sind wir mit dem ehrgeizigen Ziel gestartet, die Marke zenon in Deutschland und weltweit in der produzierenden Industrie zu verankern“, sagt Jürgen Schrödel, Geschäftsführer von COPA-DATA Deutschland. Gleichzeitig haben sich die Herausforderungen für Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten verändert. „Unser Erfolg basiert darauf, dass wir mit der digitalen Überwachung von Industrieprozessen immer eine Antwort auf aktuelle Trendthemen geben. Heute trägt sie zum Erreichen der Klimaneutralität bei, erhöht den Schutz der IT/OT Infrastruktur oder steigert die Effizienz der Mitarbeiter durch Standards. Mit COPA-DATA haben die Nutzer stets einen starken, flexiblen Partner an ihrer Seite.“

Modularisierung als Effizienzhebel

1987 gründete Thomas Punzenberger COPA-DATA in Salzburg. Zwölf Jahre später wurde die deutsche Tochterfirma mit Sitz in Ottobrunn eröffnet. Das Unternehmen hat früh das Konzept der Modularisierung als Hebel zur Steigerung der Effizienz und eine schnelle „Time to market“ erkannt und schließlich auch vorangetrieben.

„Seit nunmehr 25 Jahren befassen wir uns mit dem Thema Modularisierung in all seinen Facetten, heute nennt sich das MTP (Module Type Package). Es gibt sogar einen VDI/VDE/NAMUR Standard dazu”, sagt Jürgen Schrödel. „Der Standort Deutschland ist in puncto technologischer Entwicklung sehr weit und COPA-DATA Deutschland ist stets mutig vorangegangen: Gemeinsam mit Merck Electronics KGaA haben wir zuerst einen Piloten für den MTP/POL-Standard projektiert und 2022 ein voll automatisiertes Laborgebäude realisiert“, resümiert Prokurist Frank Hägele.

Unternehmen, die MTP frühzeitig einsetzen, haben die Möglichkeit, einen klaren Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Analysen zeigen, dass die Reduzierung von Stillstandzeiten, die schnelle Anpassung an Marktveränderungen und die verbesserte Ressourcennutzung unmittelbar zu Kosteneinsparungen führen. Je früher der Einsatz beginnt, desto schneller werden diese Vorteile realisiert.

Heute ist COPA-DATA mehr als 50 Ländern aktiv

Die COPA-DATA Gruppe wächst kontinuierlich. In mehr als 50 Ländern ist das Software-Unternehmen mit lokalem Vertrieb und Support erfolgreich aktiv. In Deutschland zählen viele große Unternehmen aus dem DAX und dem EURO Stoxx zu den langjährigen Kunden.

Auch in der Energiewirtschaft wird zenon eingesetzt, um die Energiewende mit zuverlässiger und grüner Energie zu unterstützen. So nutzen alle Übertragungsnetzbetreiber Deutschlands die interdisziplinäre Softwareplattform. Ganz gleich, ob Wind-, Wasser- oder Solarenergie, Batteriespeicher oder Umspannwerke: Durch die Modularisierung gelingt heute eine Orchestrierung der Disziplinen von der Erzeugung bis zum Prosumer.

„Die Digitalisierung von Prozessen ist eine Reise, kein Sprint. Erfolgreiche Implementierung erfordert Geduld, strategisches Denken und die Bereitschaft, Schritt für Schritt vorzugehen, um langfristige Vorteile zu realisieren und nachhaltigen Wandel zu schaffen“, erklärt Frank Hägele.

Die Weiterentwicklung des Unternehmens führte auch zur Erweiterung der Geschäftsführung: Vertriebsleiter Frank Hägele ist seit 2023 Prokurist von COPA-DATA Deutschland. Das Unternehmen hat deutschlandweit drei Standorte: in Ottobrunn bei München, Ludwigshafen und in Köln.

Weitere Informationen gibt es unter www.copadata.com.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03