Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

KI-Regulierung: Webangebot liefert detaillierten Überblick

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Ziel gelungener Regeln für Künstliche Intelligenz ist es, sichere, vertrauenswürdige KI-Systeme zu gestalten.
Foto: James Kalman - stock-adobe.com

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie für ein zukunftsfähige Wirtschaft und Gesellschaft. Zugleich bergen KI-Systeme auch Risiken. In der aktuellen Debatte um ChatGPT und andere generative KI-Modelle werden Rufe nach Regulierung der Technologie laut. Einen Überblick über mögliche Formen und aktuelle Initiativen der Regelsetzung – vom europäischen AI Act bis zu Branchenstandards – liefert ein neues Webangebot der Plattform Lernende Systeme.

Sichere und vertrauenswürdige KI-Systeme sind das Ziel

Ob staatliche Normen wie der aktuell verhandelte AI Act der Europäischen Union (EU) oder freiwillige Selbstverpflichtungen von Branchen oder einzelnen Unternehmen – Ziel gelungener Regeln für Künstliche Intelligenz ist es, sichere, vertrauenswürdige KI-Systeme zu gestalten. Zugleich schaffen einheitliche Regeln faire Wettbewerbsbedingungen für die Wirtschaft.

  • Wie können wir sichere und vertrauenswürdige KI-Systeme gestalten?
  • Welche Regeln für Entwicklung und Einsatz von KI brauchen wir, um die Risiken zu minimieren?
  • Und was ist das richtige Maß an Regulierung, um wettbewerbsfähige KI-Innovationen aus Europa zu unterstützen?

Zu diesen Fragen liefert das neue Webangebot der Plattform Lernende Systeme Impulse – mit Standpunkten ihrer Expertinnen und Experten zur KI-Regulierung, Literatur-Tipps zum Weiterlesen sowie einem Überblick über bestehende Leitfäden und Prüfkataloge zur Regelung von KI-Systemen. Der AI Act der EU sowie die KI-Normungsroadmap des Deutschen Instituts für Normung (DIN) werden als wichtigste Regulierungsinitiativen ausführlich erläutert.

Einheitliche Regeln für “AI made in Europe”

„Normen und Standards für KI-Systeme schützen Menschen sowie Unternehmen vor möglichen Risiken, die mit dem Einsatz von KI-Anwendungen verbunden sind. Es gilt jedoch, die richtige Balance zwischen einer harten Beschränkung und der Innovationsförderung für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu finden. Überregulierung ist unbedingt zu vermeiden Ziel ist eine vertrauensstiftende Gestaltung der Technologie. Im besten Fall gelingt es uns, durch einheitliche Regeln in Europa eine Art Qualitätssiegel ‚AI made in Europe‘ zu schaffen“, so Jan Wörner, Co-Vorsitzender der Plattform Lernende Systeme.

Das Webangebot ist auf der Website der Plattform Lernende Systeme erreichbar.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Partnerschaft für Energieberatung

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03