Investitionsabkommen EU und China: Chance für Handel und Wachstum

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jana Kötter

Investitionsabkommen EU und China: Chance für Handel und Wachstum

Die sich abzeichnende grundsätzliche Einigung zwischen der EU und China über ein Investitionsabkommen wird vom ZVEI als Chance für Investitionen, Handel und Wachstum gewertet. „Die Übereinkunft nach sieben Jahren zähen Verhandlungen kommt zum jetzigen Zeitpunkt zwar überraschend, kann aber den Handelsbeziehungen der beiden Partner einen weiteren Schub verleihen“, hofft Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.

So kann das Abkommen funktionieren

Voraussetzung sei, dass China das Abkommen auch treu dem Ziel gegenseitiger Beziehungen umsetze. Private europäische Investoren dürften nicht durch staatliche Maßnahmen gegenüber chinesischen Investoren diskriminiert werden. China müsse nun freien Marktzugang und fairen Wettbewerb einschließlich Investitionsschutz sowie die Einhaltung von internationalen Sozialstandards auch tatsächlich gewährleisten. „Die EU muss China daran messen, ohne Abstriche zu machen: Was für chinesische Unternehmen möglich ist, muss künftig unterschiedslos auch für europäische Unternehmen möglich sein.“

Chance für Multilateralismus

Nach den US-Wahlen, der Last-Minute-Einigung zum Brexit und dem Investitionsabkommen mit China sieht der ZVEI wieder Chancen für Multilateralismus. „Den Schwung zum Jahresende muss die EU ins neue Jahr mitnehmen und mit der Biden-Administration sofort Gespräche aufnehmen, um die über die vergangenen Jahre aufgetürmten transatlantischen Handelskonflikte zu lösen“, erklärt Weber. Enge transatlantische Beziehungen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene seien die besten Voraussetzungen, um auch andere Wirtschaftsregionen einschließlich China wieder stärker an regelbasierte multilaterale Handelsbeziehungen und die WTO zu binden.

 

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

Green Automation: Globales Rahmenwerk für Dekarbonisierung von Städten veröffentlicht
Open-Source-Software: Eclipse Foundation stellt auf EU-basierte Governance um
GAIA-X: Europäischer Verband für Data und Cloud in Gründung

Publikationen

Engineering-Workflow-Cockpit

Engineering-Workflow-Cockpit

Autor: Georg Gutermuth/ABB Forschungszentrum; / Andrew Cohen/ABB Forschungszentrum; / Mike Barth/Hochschule Pforzheim
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Das Engineering von Automatisierungssystemen wird von einer Vielzahl an Personen, Werkzeugen und angewandten Vorgehensweisen bestimmt. Die etablierten Prozesse stoßen angesichts steigender Projektkomplexität, an ihre Grenzen. Zur Beherrschung der ...

Zum Produkt

Die Anlage wird digital

Die Anlage wird digital

Autor: Eckard Eberle/Siemens AG; / Hans-Georg Kumpfmüller/Siemens AG
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Industrie 4.0 hat die Diskussion über die Digitalisierung der Industrie auf ein neues Level gehoben. Produkt- und Plant-Lifecycle-Management (PLM) werden essenziell, wenn die durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfung die Voraussetzung für ...

Zum Produkt

Integrierte virtuelle Inbetriebnahme

Integrierte virtuelle Inbetriebnahme

Autor: Gerrit Wolf/Mathias Oppelt, Christoph Pfleger, Oliver Drumm, Siemens / Annett Pfeffer/Leon Urbas, Technische Universität Dresden
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Der Beitrag stellt einen Prozess zur integrierten virtuellen Inbetriebnahme vor. Dieser ermöglicht einen engineeringbegleitenden Test der Automatisierung mittels Simulation. Hierzu werden die Grundlagen zum Engineering und zur Inbetriebnahme ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!