Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Industrielle Antriebstechnik: Siemens übernimmt Geschäft von ebm-papst

Siemens übernimmt das Geschäft für industrielle Antriebstechnik (IDT) von ebm-papst. Die Business Unit mit rund 650 Mitarbeitenden umfasst intelligente, integrierte mechatronische Systeme im Schutzkleinspannungsbereich sowie innovative Fahrlenksysteme, die infreibeweglichen, fahrerlosen Transportsystemen zum Einsatz kommen. Die geplante Akquisition ergänzt das Siemens Xcelerator-Portfolio und soll die Position von Siemens als führender Anbieter von Lösungen für die flexible […]

von | 26.03.24

Montagearbeit im Werk von ebm-pabst in Lauf an der Pegnitz.
Foto: Christof Wolf

Siemens übernimmt das Geschäft für industrielle Antriebstechnik (IDT) von ebm-papst. Die Business Unit mit rund 650 Mitarbeitenden umfasst intelligente, integrierte mechatronische Systeme im Schutzkleinspannungsbereich sowie innovative Fahrlenksysteme, die infreibeweglichen, fahrerlosen Transportsystemen zum Einsatz kommen. Die geplante Akquisition ergänzt das Siemens Xcelerator-Portfolio und soll die Position von Siemens als führender Anbieter von Lösungen für die flexible Fertigungsautomatisierung stärken, wie das Unternehmen mitteilt.

Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries sagt: „Das innovative Portfolio von ebm-papst an mechatronischen Antriebssystemen und seine hochqualifizierten Mitarbeitenden passen hervorragend zu Siemens. Wir erschließen uns mit dieser Akquisition neue Geschäfts- und Kundenpotenziale in dem schnell wachsenden Markt intelligenter, batteriebetriebener Antriebslösungen in der Intralogistik sowie mobiler Roboterlösungen.”

Siemens ergänzt Portfolio um industrielle Antriebstechnik

Als intelligente, integrierte mechatronische Systeme unterstützen die IDT-Produkte die Automatisierung und Digitalisierung von Fertigungsabläufen. Diese Akquisition sei eine starke Ergänzung des Siemens Xcelerator-Portfolios. Durch ihren Einsatz in mobilen Robotern und fahrerlosen Transportfahrzeugen sowie bei der Automatisierung von Hilfsprozessen, wie dem Umrüsten von modernen Produktionsmaschinen, sind sie ein wichtiger Hebel für mehr Flexibilität und Produktivität. Deshalb wird in diesem Marktsegment hohes Wachstum erwartet. Die Integration des IDT-Portfolios in das bestehende Automatisierungsportfolio sowie die Nutzung des weltweiten Vertriebsnetzwerks von Siemens eröffnen neue Marktzugänge und signifikante Geschäftspotenziale im Bereich der flexiblen und autonomen Fabrikautomation.

Die Transaktion soll bis Mitte 2025 abgeschlossen sein und unterliegt den erforderlichen außenwirtschaftlichen und fusionskontrollrechtlichen Freigaben. Das IDT-Geschäft von ebm-papst befindet sich an den deutschen Standorten St. Georgen und Lauf an der Pegnitz sowie dem rumänischen Oradea. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Akquisition durch Siemens ist für uns ein strategisch bedeutender Schritt. Was unserem Geschäft ‚Industrielle Antriebstechnik‘ bisher fehlte, war eine globale Vertriebsorganisation für maximales Wachstum. Siemens ist ein langjähriger Kunde sowie ein Unternehmen mit einer starken  internationalen Marktdurchdringung und einer umfassenden Kundenbasis. Die nun vereinbarte Integration ermöglicht dem IDT-Geschäft einen globalen Marktzugang. Sie eröffnet damit neue Horizonte für Innovation und weiteres Wachstum,“ ergänzt Dr. Klaus Geißdörfer, CEO der ebm-papst-Gruppe.

Verkaufserlös soll andere Unternehmensbereiche stärken

„Den Verkaufserlös für das IDT-Geschäft werden wir dafür nutzen, die Divisionen Air Technology und Heating Technology weiter auszubauen, unsere drei Regionen Europa, Asien und Amerika weiter zu stärken und in Zukunftsfelder wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit unseres Produktportfolios zu investieren.“ Mit dieser Investition in intelligente, integrierte und netzgebundene mechatronische Systeme unterstreicht Siemens sein Engagement für nachhaltige Innovationen und seine Position als führender Anbieter von Systemen und Lösungen für die zukunftsgerichtete, flexible Fertigungsautomatisierung.

Weitere Informationen gibt es unter www.siemens.com.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg
Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg

VCI und PlasticsEurope Deutschland haben eine umfassende gemeinsame Bewertung der neuen „Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie“ (NKWS) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) veröffentlicht. In ihrer Stellungnahme betonen die beiden Verbände die positiven Ansätze des Entwurfs von Mitte Juni, üben aber auch konkrete Kritik an den einzelnen Maßnahmen.

mehr lesen
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie

Trotz schwächelnder Konjunktur und globaler Krisen zieht es junge Ingenieure vor allem in die Automobilindustrie. Wie eine von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebene Studie zeigt, sind Jobs in der Autoindustrie sehr beliebt, aber auch im Sektor Luftfahrt und Rüstung sehen viele junge Menschen gute berufliche Perspektiven.

mehr lesen
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024

Im atp magazin 10/2024 zur SPS 2024 dreht sich alles um digitale Geschäftsmodelle. Denn die Digitalisierung unserer Industrie schreitet voran. Viele neue Technologien werden gerade auch im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt und propagiert. Manchmal ist allerdings noch nicht klar, ob und wie daraus ein Geschäft werden kann. Teilweise fehlen die Geschäftsmodelle oder entsprechende Erfolgsgeschichten.

mehr lesen
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI

Wie wird Künstliche Intelligenz die Produktion von morgen verändern? Wie wird sich dabei Automation weiterentwickeln, welche Rolle spielen weitere Megatrends der Digitalisierung? Spannende Zukunftsthemen nahm die Fachwelt bei der Jubiläumsauflage des Automatisierungskongresses in den Blick. Über 350 Teilnehmende waren Anfang Juli zum 25. VDI-Kongress AUTOMATION und der parallel stattfindenden 6. VDI-Fachkonferenz Gebäudeautomation in Baden-Baden zusammengekommen.

mehr lesen

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03