Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

NAMUR-Hauptsitzung 2021: NAMUR enthüllt neues Logo

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

NAMUR-Hauptsitzung 2021: NAMUR enthüllt neues Logo
Die NAMUR hat ein neues Logo und erstmals auch einen eigenen Claim. Foto: NAMUR

Auf der virtuellen NAMUR-Hauptsitzung 2021, die am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag stattfindet, präsentierte der Vorsitzende der NAMUR, Dr. Felix Hanisch, das neue Logo der Interessengemeinschaft. Das neue Signet ist Teil einer umfangreichen Modernisierung der Außendarstellung der NAMUR, die im kommenden Jahr mit der Überarbeitung der Website weiter Fahrt aufnimmt.

Turn Expertise into Excellence

Zusätzlich zum neuen Logodesign hat sich die NAMUR auf eine neue Markenbotschaft geeinigt. Der neue Claim “Turn Expertise into Excellence” fasst nicht nur die Aufgabenstellung und Motivation der Interessengemeinschaft gelungen zusammen, sondern macht diese darüber hinaus transparent nach außen sichtbar.

Veränderungen im Vorstand

Auch im NAMUR-Vorstand gibt es zum kommenden Jahreswechsel weitere Veränderungen. Dr. Bernd Beßling (BASF) wird ruhestandsbedingt aus dem Vorstand ausscheiden. Sein Nachfolger wurde bereits von der NAMUR-Mitgliederversammlung gewählt: ab dem 1. Januar wird Tobias Schlichtmann die BASF SE im NAMUR-Vorstand vertreten. Dr. Beßling wird überdies als Ehrenmitglied der NAMUR weiterhin verbunden bleiben. Bereits im Laufe dieses Jahres neu in den Vorstand aufgerückt ist Igor Stolz (Evonik).

MTP Focus Event geplant

“Wer das Vortragsprogramm genau studiert hat, wird gemerkt haben, dass das MTP in diesem Jahr keine große Rolle spielt. Das ist Absicht, da die Entwicklungen ansonsten zu viel Raum einnähmen.” So kündigte Dr. Hanisch an, dass es im kommenden Februar eine eigene MTP-Veranstaltung der NAMUR geben wird, die sich komplett auf die modulare Automation fokussiert. Das eigene Online-Event macht deutlich, dass die Modularisierung immer weiter Fahrt aufnimmt und dass die Technologie dem doch recht eng gesteckten Rahmen der NAMUR-Hauptsitzung zusehends entwächst.

Darüber hinaus hat die NAMUR die weitere Entwicklung des MTP in die Hände der PROFIBUS Nutzerorganisation (PROFIBUS International, PI) gegeben. Begründet wurde dieser Schritt von NAMUR-Seite damit, dass die Anwender allein mit der Vermarktung des Module Type Packages überfordert seien. Als neuer MTP-Host kümmert sich in Zukunft die PI um die Vermarktung, Interantionalisierung und Standardisierung. Außerdem übernimmt die PI zukünftig die Aufgabe, die Rechte an MTP zu managen sowie MTP-Produkte zu zertifizieren.

“APL kratzt an der Marktreife”

Als weiterer Key-Enabler der Digitalisierung der Prozessindustrie gilt für die NAMUR neben NOA und dem MTP vor allem der Advanced Physical Layer (APL). “Wir dürfen APL allerdings nicht isoliert betrachten”, mahnte Dr. Hanisch. Nur in Kombination mit Field Device Integration (FDI) und PROFIBUS Profil 4.0 wird APL sein volles Potenzial ausschöpfen können. In ungewohnt deutlichen Worten machte der NAMUR-Vorsitzende dann klar: “APL ist die größte und vielleicht letzte Chance für die Digitalisierung der Feldebene!” Die Feldbus-Technologie habe sich nicht durchsetzen können und jetzt müsse der Weg freigemacht werden für eine neue Technologie.

Im Fokus: das NOA-Buch

Als wesentlichen Schritt beschrieb Dr. Hanisch außerdem das NOA-Buch, das seinem Untertitel “Das Konzept zur Öffnung der Prozessautomatisierung” mehr denn je gerecht werde. Die Publikation, herausgegeben von Thomas Tauchnitz, enthält neben allen notwendigen Informationen zur NAMUR Open Architecture auch alle relevanten und bisher erschienenen NAMUR-Empfehlungen zum Thema. Die NEs 175, 176 und 177 sind in voller Länge abgedruckt.

Die digitale NAMUR wächst

Dr. Hanisch betonte in seinen Eröffnungsworten außerdem noch einmal, dass die Präsenz der NAMUR in Fachzeitschriften wie der atp weiterhin gut gelingt. Doch auch in den sozialen Medien ist die Interessengemeinschaft seit 2020 vertreten und kann starke Zuwächse verzeichnen. So konnte die NAMUR seine Followerzahlen bei LinkedIn seit 2020 von 200 auf über 2.300 steigern. Mehr als ein Drittel davon sind Berufsanfänger, was laut Hanisch noch einmal betont, wie wichtig die Nachwuchsförderung ist ist und warum sie auch weiterhin ein wesentlicher Inhalt der Arbeit bleiben muss.

In diesem Jahr habe in diesem Kontext aber vor allem die stärkere Präsenz an Hochschulen coronabedingt nicht wie geplant funktioniert. Von den Plänen, eine Vorstandssitzung an einer Hochschule abzuhalten und so die Verbindungen zu den Fachkräften von morgen zu intensivieren, musste aufgrund des flächendeckenden Online-Betriebs abgerückt werden.

Insgesamt nahmen an der virtuellen Veranstaltung im Laufe des Nachmittags bis zu 300 Interessierte teil. Weitere Informationen zu den Entwicklungen der NAMUR finden Sie natürlich auf www.atpinfo.de oder www.namur.net.

Im ersten atp magazin des Jahres 2022, der Ausgabe 1-2/2022, finden Sie darüber hinaus alle verschriftlichen Plenarvorträge als peer-reviewte Hauptbeiträge. Eine Übersicht der Plenarvorträge finden Sie hier.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Digital Health Conference findet virtuell statt
SPS 2021 abgesagt
SPS 2021 findet als Präsenzveranstaltung statt

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: