Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

NAMUR-Award: Ehrungen für Lea Tiedemann und Xiang Xie

Am Morgen des zweiten Kongresstags vergab die NAMUR wie gewohnt die Preise für die besten Abschlussarbeiten. In diesem Jahr wurde die Masterarbeit von Lea Tiedemann (HAW Hamburg) und die Dissertation von Dr. Xiang Xie (KIT) geehrt. “Wir ehren diejenigen, die unsere Ideen weitertragen” Die Verleihung der NAMUR-Awards übernahmen Alexandra Klintworth (DOW) und Dorothea Pantförder (TU […]

von | 24.11.23

Xiang Xie (links) freute sich über den Preis gemeinsam mit Dorothea Pantförder (2.v.l.), Alexandra Klintworth (3.v.l.) und Doktorvater Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork.

Am Morgen des zweiten Kongresstags vergab die NAMUR wie gewohnt die Preise für die besten Abschlussarbeiten. In diesem Jahr wurde die Masterarbeit von Lea Tiedemann (HAW Hamburg) und die Dissertation von Dr. Xiang Xie (KIT) geehrt.

“Wir ehren diejenigen, die unsere Ideen weitertragen”

Die Verleihung der NAMUR-Awards übernahmen Alexandra Klintworth (DOW) und Dorothea Pantförder (TU München). In Ihrer gemeinsamen Moderation betonten sie noch einmal, wie wichtig der NAMUR-Award nicht nur für die jungen Nachwuchskräfte ist, sondern auch für altgediente Expertinnen und Experten Einblicke in neue Themengebiete ermögliche. “Wir ehren diejenigen, die unsere Zukunft gestalten und die Dinge umsetzen, die wir hier diskutieren”, machten die beiden deutlich. Gleichzeitig richtete Klintworth aber auch einen Appell an die etablierten Fachleute: “Ihr macht gute Arbeit, aber wer wird eure Ideen weitertragen? Das werden unsere NAMUR-Kinder tun.”

Xiang Xie erhielt Preis für beste Dissertation

Für seine am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) geschriebene Dissertation mit dem Titel “Artificial Intelligence for spectral analysis: a comprehensive framework” wurde Xiang Xie mit dem NAMUR-Award ausgezeichnet. In seiner Abschlussarbeit entwickelte er ein “wegweisendes Framework für die Spektralanalye, das auf neuronalen Netzen basiert”, wie Dorothea Pantförder in ihrer Laudation sagte.

Beste Masterarbeit schrieb Lea Tiedemann

Den NAMUR-Award für die beste Masterarbeit erhielt Lea Tiedemann (HAW Hamburg) für ihre Masterarbeit mit dem Titel “Development and implementation of a constraint detection tool for industrial process data”. Alexandra Klintworth lobte in ihrer Laudatio vor allem, dass Tiedemann nicht nur eine theoretische Ausarbeitung liefert, sondern auc eine praktische Umsetzung. Das von ihr entwickelte Software-Tool zur Analyse von Prozessdaten wurde sogar bereits in das Portfolio von Seeq, dem Unternehmen, mit dem Tiedemann für ihre Arbeit kooperierte, aufgenommen.

Mit dem NAMUR-Award ehrt die Interessengemeinschaft herausragende Abschlussarbeiten im Bereich der Prozessindustrie. Der Preis für die beste Masterarbeit ist mit 2.000 € Preisgeld, der Award für die beste Dissertation mit 3.000 € dotiert. Noch einmal 3.000 € (Masterarbeit) und 5.000 € (Promotionsarbeit) gehen an die betreuenden Lehrstühle.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg
Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg

VCI und PlasticsEurope Deutschland haben eine umfassende gemeinsame Bewertung der neuen „Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie“ (NKWS) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) veröffentlicht. In ihrer Stellungnahme betonen die beiden Verbände die positiven Ansätze des Entwurfs von Mitte Juni, üben aber auch konkrete Kritik an den einzelnen Maßnahmen.

mehr lesen
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie

Trotz schwächelnder Konjunktur und globaler Krisen zieht es junge Ingenieure vor allem in die Automobilindustrie. Wie eine von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebene Studie zeigt, sind Jobs in der Autoindustrie sehr beliebt, aber auch im Sektor Luftfahrt und Rüstung sehen viele junge Menschen gute berufliche Perspektiven.

mehr lesen
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024

Im atp magazin 10/2024 zur SPS 2024 dreht sich alles um digitale Geschäftsmodelle. Denn die Digitalisierung unserer Industrie schreitet voran. Viele neue Technologien werden gerade auch im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt und propagiert. Manchmal ist allerdings noch nicht klar, ob und wie daraus ein Geschäft werden kann. Teilweise fehlen die Geschäftsmodelle oder entsprechende Erfolgsgeschichten.

mehr lesen
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI

Wie wird Künstliche Intelligenz die Produktion von morgen verändern? Wie wird sich dabei Automation weiterentwickeln, welche Rolle spielen weitere Megatrends der Digitalisierung? Spannende Zukunftsthemen nahm die Fachwelt bei der Jubiläumsauflage des Automatisierungskongresses in den Blick. Über 350 Teilnehmende waren Anfang Juli zum 25. VDI-Kongress AUTOMATION und der parallel stattfindenden 6. VDI-Fachkonferenz Gebäudeautomation in Baden-Baden zusammengekommen.

mehr lesen

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03