Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Smarte Sensoren optimieren automatische Prozesse

Kategorie:
Thema:
Autor: Birgit Mirwald

Mit dem tragbaren PocketCodr Smart-Sensor-Konfigurator können Anwender auf einfache Weise ihre Produktionskosten senken.
Quelle: Contrinex

Firmen im Bereich Automobilsektor und für Automatisierungsanwendungen dürfen sich auf ein neues Produkt freuen: Contrinex präsentiert seine induktiven und fotoelektrischen Sensoren. DMS (Digital Measurement Sensors) smarte Sensoren setzt neue Maßstäbe für die komplexe multifunktionale Sensorik. Erleichterung von Kostensenkung, Produktivitätssteigerung, Abfallreduzierung und Verbesserung der Gesamtkontrolle von automatisierten Prozessen versprechen die smarten Sensoren von Contrinex.

Mit Sensoren Produktionskosten senken

Für Automobilhersteller, die geformte Metallteile herstellen, ist die Erkennung von Doppelblechen eine allgegenwärtige Herausforderung. Die smarten induktiven DMS unterscheiden mit hoher Präzision zwischen Einzel- und Doppelblechbedingungen. In Echtzeit und ohne Beeinträchtigung des Produktionsprozesses. Durch eine große Auswahl an standardmäßig verfügbaren Prozesskontroll- und Condition Monitoring-Funktionen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der smarten Sensoren von Contrinex ausgewogen.

Auch für Erkennung des Vorhandenseins oder Fehlens wichtiger metallischer Komponenten in komplexen Baugruppen eignen sich die smarten DMS. So lässt sich kostspieliger Ausschuss in einem frühen Stadium vermeiden. Eine klassische Aufgabe ist die Überprüfung von Blechteilen auf fehlende Muttern. Mit dem tragbaren PocketCodr Smart-Sensor-Konfigurator, der eine schnelle Installation und Einrichtung gewährleistet, können Anwender auf einfache Weise ihre Produktionskosten senken.

Fotoelektrische DMS: Identifizierung von Leiterplattenvarianten

Nicht weniger vielseitig als die induktiven smarten Sensoren sind die smarten fotoelektrischen DMS. Diese Geräte mit Metallgehäuse erkennen und messen sowohl metallische als auch nicht-metallische Ziele in Abständen von bis zu 300 mm. Eine typische Anwendung ist die Identifizierung von Leiterplattenvarianten nach der Herstellung, um sicherzustellen, dass nachgelagerte Produktionslinien nur korrekt konfigurierte Komponenten für die Montage erhalten.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: