Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

OT-Security: IT-/OT-Konvergenz steigert Bedrohungsrisiko

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

OT-Security: IT-/OT-Konvergenz steigert Bedrohungsrisiko
Die Plattform von Armis ist branchenübergreifend und kann die Konvergenz von IT und OT über mehrere Branchen und Sektoren hinweg absichern. Foto: Tierney - stock-adobe.com

Armis, Anbieter einer einheitlichen Plattform für Asset Visibility und Sicherheit, wurde in Gartners Market Guide für OT-Sicherheit eingestuft, von ISG als Leader in OT-Sicherheit bezeichnet und erhielt kürzlich Bestnoten in den MITRE ATT&CK-Evaluierungen für ICS, die eine hundertprozentige Sichtbarkeit sowohl für IT als auch OT bieten. Die Plattform von Armis ist branchenübergreifend und kann die Konvergenz von IT und OT abdecken. Laut einer Pressemeldung kann kein anderer Cybersecurity-Anbieter OT, ICS, IT, IoT, IIoT & IoMT über mehrere Branchen und Sektoren hinweg absichern.

Größeres Risiko durch Konvergenz von IT und OT

Heute schaffen vernetzte Systeme, die fortschrittliche Technologien wie maschinelles Lernen und erweiterte IoT-Steuerungen nutzen, eine industrielle Umgebung der nächsten Generation, die sich zur Industrie 4.0 entwickelt. Eine verstärkte oder vollständige Automatisierung soll eine effizientere Produktion und eine Optimierung in Echtzeit ermöglichen. Sie führt zu einer Konvergenz von Informationstechnologie (IT) und Betriebstechnologie (OT). Mit jeder Erweiterung eines interoperablen Systems, das mit automatisierter Betriebstechnologie verbunden ist, steigt auch das Risiko.

Im Gegensatz zu Nischenanbietern von Endpunktlösungen für die industrielle Sicherheit ist Armis eine OT-/ICS-Sicherheitsplattform, die eine 100-prozentige Asset-Transparenz, Einblicke in die Erkennung von Risiken und Schwachstellen sowie die für Abhilfemaßnahmen erforderlichen Informationen bietet. Armis ermöglicht es Industrieunternehmen, auf Bedrohungen in ihren vielfältigen und dezentralisierten Umgebungen zu reagieren und sich von Bedrohungen zu erholen – und zwar mit vollem Kontext und ohne Auswirkungen auf kritische Abläufe, die auf OT und IT angewiesen sind.

Industrie 4.0 macht höhere Cyber-Resilienz notwendig

„Das Aufkommen von Industrie 4.0 bringt fortgeschrittene Digitalisierung, KI und Cloud in industrielle Umgebungen. Industrielle Nischenlösungen sind für die Sicherheit unzureichend geworden, um die Konvergenz von IT und OT zu adressieren“, sagt Sachin Shah, Chief Technology Officer für Operational Technology & ICS bei Armis. „Kunden wollen schlanke Lösungen zur Erzielung zügiger Wertschöpfung. Sie wollen mehr Wert aus ihren bestehenden IT-Sicherheitslösungen ziehen, um die kollektive, korrelierte Intelligenz für eine verbesserte Cyber-Resilienz nutzen zu können, ohne dabei den Betrieb zu beeinträchtigen.“

„Die Risiken von schwerwiegenden Cybervorfällen haben in letzter Zeit erheblich zugenommen, was die Anforderungen an die OT-Cybersicherheit für Industrieunternehmen verändert hat. Diese Unternehmen brauchen stärkere OT-Cybersicherheitsprogramme, die das gesamte Unternehmen und nicht nur die OT-Systeme berücksichtigen, um mit der heutigen hochentwickelten Bedrohungslage fertig zu werden“, sagt Sid Snitkin, Vice President, Cybersecurity Services bei der ARC Advisory Group. „Deshalb ist es für Industrieorganisationen wichtig, dass für die Integration in ihre Umgebungen die Wahl auf einen Anbieter mit führender Rolle in der IT und OT/ICS fällt.“

Ganzheitliche OT-Sicherheit aus einer Hand

Armis bietet eine umfassende grafische Visualisierung aller IP-Verbindungen für jedes Gerät (IT, OT & IoT) in einer Umgebung in Form eines Netzwerkplans. So können Unternehmen genau sehen, welche Geräte sie haben, mit welchen Geräten sie verbunden sind und welche Risiken diese darstellen.

Armis hilft Unternehmen darüber hinaus bei:

  • Eliminierung blinder Flecken: Unternehmen sehen jedes OT-, IT- und IIoT-Asset ohne Auswirkungen auf kritische Assets oder Abläufe, die auf OT angewiesen sind. Armis bietet 100 Prozent Sichtbarkeit ohne Ausfallzeiten in verwalteten, nicht verwalteten, IT-, OT-, IoT-, virtuellen und Cloud-Umgebungen.
  • Verringerung des Risikos: Die Lösung kombiniert das branchenweit umfangreichste Echtzeit-Geräteverhalten und umfassende Bedrohungsdaten für erstklassige Erkenntnisse zur Erkennung von Risiken und Richtlinienverstößen.
  • Befähigung zu sicherem Handeln: Unternehmen nutzen kollektive Asset-Intelligenz in Echtzeit, um Richtlinienempfehlungen zum Schutz ihrer Umgebungen und zur Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität und Ausfallsicherheit zu geben.

Armis veranstaltet am 20. Januar 2022 im „The Star“ in Dallas, Texas, ein CISO OT & ICS Symposium mit Amerikas führenden OT & ICS Experten.

Weitere Informationen gibt es unter www.armis.com.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autonome Roboter für die ökologische Landwirtschaft
Virtuelle Inbetriebnahme: Produktionslinien effizienter installieren
Siemens entwickelt Ansatz für verringerten CO₂-Fußabdruck

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: