Corona-Pandemie: Mobile Robotiklösung für UV-Desinfektion vorgestellt

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Corona-Pandemie: Mobile Robotiklösung für UV-Desinfektion vorgestellt

Die Corona-Pandemie und die hiermit einhergehenden strikten Hygiene- und Sicherheitsvorgaben stellen Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen vor die Herausforderung, neue Ansätze und Technologien zu finden. So bieten sich mobile Roboter mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz beispielsweise für die Desinfektion von Räumen, etwa in Krankenhäusern, Einkaufszentren oder Ämtern, an.

Automatisierung der Desinfektion

Die Automatisierung der Desinfektion mit ultraviolettem Licht unterstützt Gesundheit und Sicherheit und trägt so maßgeblich zur Bekämpfung von Covid-19 bei. Mobile Roboter eignen sich ideal für den Einsatz von UV-Lampen, deren Betrieb für Menschen nicht sicher ist. UV-Licht-Aufsätze für mobile LD-Roboter von OMRON Mithilfe von UV-Licht lassen sich Bakterien, Keime und Viren äußerst effizient abtöten – vor allem auf Oberflächen und in Bereichen des öffentlichen Lebens, die nicht fortwährend mit Desinfektionsmittel gereinigt werden können.
Konkrete weltweite Einsatzbeispiele sind etwa die Trinkwasseraufbereitung, die Entkeimung von Belüftungsanlagen oder die Herstellung von Lebensmitteln. In Kombination mit mobilen Robotern lässt sich die regelmäßige und gleichmäßige UV-Licht-Desinfektion automatisch, präzise, schnell und effizient realisieren.
OMRON setzt diesbezüglich auf die Kooperation mit erfahrenen internationalen Partnern wie ControlTec aus Polen, FM Vision und Meridionale Impianti aus Italien, Meanwhile SAS aus Frankreich sowie DoF Robotics aus der Türkei, die ihre UV-Technologie auf den mobilen LD-Robotern von OMRON montieren. Die Geräte sind in Krankenhäusern, Supermärkten, Hotels, Schulen, Flughäfen und auch Restaurants weltweit im Einsatz, um Viren und Bakterien wirksam zu beseitigen.
Die autonomen mobilen Roboter OmronLD 60/90 eignen sich ideal für die Desinfektion verschiedener Bereiche, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen fahrerlosen Transportsystemen (FTS) durch die natürlichen Gegebenheiten der Anlage navigieren und keine kostspielige Anlagenmodifikation erfordern. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen es den Robotern, Hindernisse auf ihrem Weg zu erkennen und Kollisionen zu verhindern. Dank der Fleet Management-Software von Omron lassen sich mehrere mobile Roboter innerhalb einer Anlage als Flotte betreiben.

Innovative Alternativen für mehr Sicherheit und Flexibilität

Bruno Adam, General Manager Mobile Robots bei OmronEurope, kommentiert: „Die Pandemie stellt viele Unternehmen und Institutionen vor große Herausforderungen. Viele von ihnen haben erkannt, dass automatisierte Prozesse, innovative Robotik und Technologien wie die UV-Desinfektion ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderung wertvolle Unterstützung bieten können. Derartige Anwendungen entlasten die Mitarbeiter und verbessern gleichzeitig die Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften. Die Experten und Partner von OMRON bieten umfassende Informationen und Beratung, welche Technologie für welchen Anwendungsbereich am besten geeignet ist.“
Weitere Informationen gibt es unter www.omron.de.

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

Cyber-Security: Mit CIP Security die Authentifizierung auf Benutzerebene unterstützen
Produktionsnahe Datenverarbeitung: Einsatzfertige Industrial-Edge-Plattform macht’s möglich
KI: Plattform für Artificial Intelligence unterstützt Unternehmen

Publikationen

Speed-Standardisierung am Beispiel der PLT-Stelle

Speed-Standardisierung am Beispiel der PLT-Stelle

Autor: Andreas Schüller/Rwth Aachen / André Scholz/Helmut-Schmidt Universität Hamburg / Thomas Tauchnitz/Sanofi-Aventis / Rainer Drath/Abb / Thomas Scherwietes/Evonik Industries
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Standardisierung kann dauern. Der standardisierte Datenaustausch von PLT-Stellen zwischen Werkzeugen der Anlagenplanung und der Leittechnik ist bis heute nicht gelungen. Dieser Beitrag beschreibt die erstmalige Anwendung einer neuen und agilen ...

Zum Produkt

Kommunikation mit AutomationML beschreiben

Kommunikation mit AutomationML beschreiben

Autor: Matthias Riedl/Institut für Automation und Kommunikation / Arndt Lüder/Otto-von-Guericke Universität Magdeburg / Benno Heines/Phoenix Contact Electronics / Rainer Drath/ABB Forschungszentrum
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Kommunikationssysteme sind integraler Bestandteil moderner Steuerungssysteme, da sie die von den Steuerungssystemen genutzten Peripheriegeräte miteinander verbinden. Die Planung von Produktionssystemen und den in sie eingebetteten ...

Zum Produkt

Energieorientierte Prozessführung

Energieorientierte Prozessführung

Autor: Stephan Schäfer/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / Ulrich Berger/Brandenburgische Technische Universität Cottbus / Dirk Schöttke/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / Thomas Kämpfe/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Neben der zeitlichen Optimierung von Prozessabläufen sollten Lösungen zum Umschlag von Containern Aspekte der Ressourcennutzung und der Lastflexibilisierung berücksichtigen. Dazu eignen sich Strategien der energieorientierten Prozessführung, mit ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!