Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Corona-Pandemie: Mobile Robotiklösung für UV-Desinfektion vorgestellt

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Corona-Pandemie: Mobile Robotiklösung für UV-Desinfektion vorgestellt

Die Corona-Pandemie und die hiermit einhergehenden strikten Hygiene- und Sicherheitsvorgaben stellen Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen vor die Herausforderung, neue Ansätze und Technologien zu finden. So bieten sich mobile Roboter mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz beispielsweise für die Desinfektion von Räumen, etwa in Krankenhäusern, Einkaufszentren oder Ämtern, an.

Automatisierung der Desinfektion

Die Automatisierung der Desinfektion mit ultraviolettem Licht unterstützt Gesundheit und Sicherheit und trägt so maßgeblich zur Bekämpfung von Covid-19 bei. Mobile Roboter eignen sich ideal für den Einsatz von UV-Lampen, deren Betrieb für Menschen nicht sicher ist. UV-Licht-Aufsätze für mobile LD-Roboter von OMRON Mithilfe von UV-Licht lassen sich Bakterien, Keime und Viren äußerst effizient abtöten – vor allem auf Oberflächen und in Bereichen des öffentlichen Lebens, die nicht fortwährend mit Desinfektionsmittel gereinigt werden können.
Konkrete weltweite Einsatzbeispiele sind etwa die Trinkwasseraufbereitung, die Entkeimung von Belüftungsanlagen oder die Herstellung von Lebensmitteln. In Kombination mit mobilen Robotern lässt sich die regelmäßige und gleichmäßige UV-Licht-Desinfektion automatisch, präzise, schnell und effizient realisieren.
OMRON setzt diesbezüglich auf die Kooperation mit erfahrenen internationalen Partnern wie ControlTec aus Polen, FM Vision und Meridionale Impianti aus Italien, Meanwhile SAS aus Frankreich sowie DoF Robotics aus der Türkei, die ihre UV-Technologie auf den mobilen LD-Robotern von OMRON montieren. Die Geräte sind in Krankenhäusern, Supermärkten, Hotels, Schulen, Flughäfen und auch Restaurants weltweit im Einsatz, um Viren und Bakterien wirksam zu beseitigen.
Die autonomen mobilen Roboter OmronLD 60/90 eignen sich ideal für die Desinfektion verschiedener Bereiche, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen fahrerlosen Transportsystemen (FTS) durch die natürlichen Gegebenheiten der Anlage navigieren und keine kostspielige Anlagenmodifikation erfordern. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen es den Robotern, Hindernisse auf ihrem Weg zu erkennen und Kollisionen zu verhindern. Dank der Fleet Management-Software von Omron lassen sich mehrere mobile Roboter innerhalb einer Anlage als Flotte betreiben.

Innovative Alternativen für mehr Sicherheit und Flexibilität

Bruno Adam, General Manager Mobile Robots bei OmronEurope, kommentiert: „Die Pandemie stellt viele Unternehmen und Institutionen vor große Herausforderungen. Viele von ihnen haben erkannt, dass automatisierte Prozesse, innovative Robotik und Technologien wie die UV-Desinfektion ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderung wertvolle Unterstützung bieten können. Derartige Anwendungen entlasten die Mitarbeiter und verbessern gleichzeitig die Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften. Die Experten und Partner von OMRON bieten umfassende Informationen und Beratung, welche Technologie für welchen Anwendungsbereich am besten geeignet ist.“
Weitere Informationen gibt es unter www.omron.de.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hybride Roboter zur Qualitätssicherung
Cybersicherheit: Neue domänenübergreifende Lösung
Robotik treibt Bauindustrie in der Zukunft voran

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03