Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

FieldComm Group und Profibus & Profinet legen Zukunft der FDI-Technologie fest

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

FieldComm Group und Profibus & Profinet legen Zukunft der FDI-Technologie fest

Bad Neuenahr | In enger Zusammenarbeit mit der Profibus Nutzerorganisation e.V. wird die Field Communication Group die neue Heimat der FDI-Technologie sein. Die Gruppe wird im ersten Quartal 2015 damit beginnen, die FDI-Werkzeuge für FF, Hart, Profibus & Profinet zu vertreiben. Dies gaben FDI Cooperation, FieldComm Group und Profibus & Profinet International am Vorabend der Namur-Hauptsitzung bekannt.

Achim Laubenstein von ABB (Geschäftsführer FDI, LLC), Ted Masters (Präsident & CEO der FieldComm Group), Hans-Georg Kumpfmüller von Siemens (Vorstandsvorsitzender der FDI, LLC) und Karsten Schneider (Vorsitzender von Profibus und Profinet International) auf der FDI Pressekonferenz am 5.11.2014 am Vorabend der Namur Hauptsitzung (v.l.n.r.). Bild: Hofelich Achim Laubenstein von ABB (Geschäftsführer FDI, LLC), Ted Masters (Präsident & CEO der FieldComm Group), Hans-Georg Kumpfmüller von Siemens (Vorstandsvorsitzender der FDI, LLC) und Karsten Schneider (Vorsitzender von Profibus und Profinet International) auf der FDI Pressekonferenz am Vorabend der Namur-Hauptsitzung (v.l.n.r.). Bild: Hofelich

Sobald Mitte 2015 die FDI LLC aufgelöst wird, wird die FDI Technologie in der FieldComm Group weitergeführt. Die Gruppe tritt künftig als zentrale Quelle der FDI-Technologie auf und stellt die Konsistenz und Harmonisierung über die verschiedenen Kommunikationsprotokolle sicher.
FieldComm Group und Profibus & Profinet International wollen die FDI-Technologie weiterentwickeln und gewährleisten einen kontinuierlichen Support der Technologie auch nach der geplanten Auflösung der FDI Cooperation, LLC.
Ted Masters, Präsident & CEO der FieldComm Group ist der Überzeugung, dass durch die Partnerschaft mit Profibus & Profinet International „die Pflege des FDI Tool-Kits für diese branchenführenden Protokolle noch effizienter erfolgen wird und dass es zukünftige Produkterweiterungen und die Harmonisierung von FDI zum Nutzen unserer Mitglieder und Endanwender geben wird.“
Karsten Schneider, Chairman von Profibus & Profinet International, erklärt: „Dieser gemeinsame Ansatz entspricht den Anforderungen der Anwender und Anbieter von Automatisierungstechnik in einer einzigen protokollübergreifenden Integrationstechnologie – ein Gerätepaket für alle Tools.“
www.fdi-cooperation.com
 

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitkom zur Regierungsbildung: Digitalisierung darf keine Verhandlungsmasse sein
Industrie 4.0: Bildungsangebot mit neuen Lehrgängen
NOA: Neues Buch stellt das Konzept und Praxisbeispiele vor

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03