Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Anomalien in Produktionsanlagen mithilfe von Algorithmen erkennen

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Anomalien in Produktionsanlagen mithilfe von Algorithmen erkennen

Lemgo | Professor Oliver Niggemann von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe hielt auf dem 24. International Workshop on Principles of Diagnosis (DX) in Jerusalem einen Vortrag zur Erkennung von Anomalien in Produktionsanlagen. Der Vortrag mit dem Titel „A Learning Anomaly Detection Algorithm for Hybrid Manufacturing Systems“ basiert auf einem in Lemgo entwickelten Algorithmus, der es Produktionsanlagen erlaubt, ihr normales Verhalten zu lernen und damit Anomalien automatisch zu erkennen. „Die Erkennung und Diagnose von Anomalien ist einer der wichtigsten Aufgaben im Forschungsfeld Industrie 4.0.“, sagt Niggemann. „Nach drei spannenden Tagen in Jerusalem bin ich nun mit einem Koffer voll neuer Ideen zurückgekehrt, die zukünftig in unsere Forschungsarbeiten einfließen werden.“ hs-owl.de/init

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitkom zur Regierungsbildung: Digitalisierung darf keine Verhandlungsmasse sein
Industrie 4.0: Bildungsangebot mit neuen Lehrgängen
NOA: Neues Buch stellt das Konzept und Praxisbeispiele vor

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03