Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Alea iacta est

Ethernet bis in den letzten Winkel des Feldes, schnelle Datenströme, gar die Digitalisierung der Prozessindustrie: All das verheißt das Schlagwort APL. Mit Ethernet-APL scheint es möglich, die übliche Signalübertragung in der Prozessindustrie mit 4…20 mA sowie den Feldbus zu ersetzen. Allein das macht aber noch nicht den Technologiewechsel, denn allein für sich ist APL zunächst nicht mehr als eine „schnelle Telefonleitung“, wie Emanuel Trunzer im atp-Interview in der aktuellen Ausgabe sagt. Erst zusammen mit anderen Technologien wird es das Engineering erleichtern, mehr Informationen über die Feldinstrumentierung liefern und die Grundlage für die Digitalisierung in der Prozessindustrie bilden. Und so vervollständigt APL den Technologiestack zusammen mit PA-DIM, FDI-Packages, PROFINET und PROFIsave. Im Zusammenspiel kann der Würfel gelöst werden.

Voraussetzung für die Implementierung von APL in Projekten ist natürlich die Verfügbarkeit von APL-Komponenten. Daher hat das atp magazin nun für Sie eine Marktübersicht zusammengestellt, die die verschiedenen APL-Komponenten zeigt, die bereits auf dem Markt sind.

Stellt sich am Ende nur die Frage, wie schnell APL in den Anlagen vorhanden sein wird. Die Fehler, die bei der Einführung des Feldbusses gemacht wurden, sind allen allzu gut bekannt.

Lesen Sie im atp magazin 9/2023, ob die Würfel wirklich schon gefallen sind.

 

 

Ebook 32

Seiten zur APL

Seiten Hauptbeiträge

„APL läutet den Technologiewechsel ein!“

Interview mit Emanuel Trunzer

Mechanische Assets lernen sprechen

Johannes Burchardt, Siemens AG

„APL Market Survey“

Marktübersicht APL-Komponenten

„APL ist eine großartige Technologie, das leistungsfähigste, beste und modernste an Verkabelung, was man unter hohen Sicherheitsanforderungen in der Prozessindustrie verlegen kann. Und? Wird das jetzt ein Game Changer?“

Lars Lemke, René Keimling
KROHNE Messtechnik GmbH

“Die Digitalisierung und der zunehmende industrielle Automatisierungsgrad steigern den Bedarf an industrietauglichen RJ45-Schnittstellen. Feldbusse werden abgelöst, der Anteil ethernetbasierter Kommunikation wächst stetig.“

Jan Elste
Phoenix Contact GmbH & Co

„APL-Ethernet hat gute Chancen, ein weit verbreiteter Standard für die industrielle Ethernet-Kommunikation zu werden.“

Ralf Kueper-Rampp
Emerson

„Wir bekommen mit APL endlich die Möglichkeit unseren Engineering-Aufwand massiv zu reduzieren. Durch den einheitlichen Standard und Ethernet als Grundlage wird alles bedeutend einfacher. Das Gesamtpaket mit APL als Schlüsselstein ist für die Prozessindustrie also höchst attraktiv.“

Emanuel Trunzer
BASF

Die Hauptbeiträge

Die begutachteten Hauptbeiträge zu den Themen: Die begutachteten Hauptbeiträge zu den Themen: Autonome mobile Roboter, unbemannte Luftfahrtsysteme, das Module Type Package bezüglich seiner Security-Standards, Energiemanagementsysteme und Business Process Modeling für Engineering-Prozesse.

The Ethernet-APL Revolution is Approaching Our Plants

Emanuel Trunzer, Maria C. Molina, Sven Goebel, Florian Hout, Arne Modersohn, Lars Nothdurft, Klemens Plawky, Sven Seintsch

Wie man ein sicheres PROFINET-Gerät entwickelt

Karl-Heinz Niemann, Andreas Walz, Simon Merklin, Dominik Ziegler, Boris Waldeck

Module Type Package in der Fertigungsautomatisierung

Pascal Habiger, Gary Hildebrandt, Rainer Drath, Alexander Fay

Contribution to Safety Extension of IO-Link Wireless

Thomas Doebbert, Henry Beuster, Gerd Scholl, Walter Schlögl, Peerasan Supavatanakul

Sie suchen einen Hauptbeitrag einer alten Ausgabe?

Alle peer-reviewten Hauptbeiträge gibt es in unserem Web-Shop zum Download.

Sie möchten diese Ausgabe kostenlos Probe lesen?

Die vergangenen Ausgaben des atp magazins

Ebook 34

atp magazin 8/2023

Ebook 34

atp magazin 6-7/2023

Ebook 34

atp magazin 5/2023

Ebook 34

atp magazin 4/2023

Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: