Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Verbesserte Funktionalität: KI.Landkarte von KI.NRW bekommt ein Update

Die interaktive KI.Landkarte der Kompetenzplattform Künstliche Intelligenz Nordrhein-Westfalen (KI.NRW) geht mit einem neuen Beitragssystem an den Start. Das Einstellen neuer und die Bearbeitung bestehender Einträge soll in Zukunft schneller und einfacher von der Hand gehen. Das Update soll die Benutzungsfreundlichkeit sowie die Qualität und Aktualität der Einträge verbessern. Darüber hinaus wurde die Recherchemöglichkeit deutlich erweitert, […]

von | 27.05.24

Die KI.Landkarte will ein möglichst genaues Abbild des nordrhein-westfälischen KI-Ökosystems darstellen.
Foto: KI.NRW

Die interaktive KI.Landkarte der Kompetenzplattform Künstliche Intelligenz Nordrhein-Westfalen (KI.NRW) geht mit einem neuen Beitragssystem an den Start. Das Einstellen neuer und die Bearbeitung bestehender Einträge soll in Zukunft schneller und einfacher von der Hand gehen. Das Update soll die Benutzungsfreundlichkeit sowie die Qualität und Aktualität der Einträge verbessern. Darüber hinaus wurde die Recherchemöglichkeit deutlich erweitert, sodass jetzt auch gesellschaftliche Bildungsangebote in der Karte ausgewiesen werden.

KI.Landkarte bietet aktuellen Überblick

Das Thema Künstliche Intelligenz ist allgegenwärtig und das Angebot an KI-Produkten, Qualifizierungsangeboten und Forschungsprojekten in Nordrhein-Westfalen wächst kontinuierlich. Um da den Überblick zu behalten, hilft die interaktive KI.Landkarte von KI.NRW. Darauf wird das gesamte nordrhein-westfälische KI-Ökosystem mit aktuell mehr als 1100 Einträgen abgebildet – und fast täglich kommen neue dazu. Hierfür ist auch die Mithilfe der KI-Akteure gefragt. Mit einem neuen Update wird der Eintragungsprozess für diese jetzt vereinfacht.

“Die neue KI.Landkarte 3.0 ermöglicht es den Nutzerinnen und Nutzern, Einträge zügig selbst beizusteuern und bestehende ganz einfach zu aktualisieren. Dank der verbesserten Benutzungsoberfläche und der Neuordnung des Backends können wir die Qualität der KI.Landkarte weiter steigern«, sagt Lisa Fink, KI-Technologiemanagerin bei KI.NRW und Product Ownerin der Landkarte. »Mit dem Update, das manuelle Übertragungsarbeit einspart, reagieren wir auf das rasante Wachstum unseres KI-Ökosystems. Jungen KI-Start-ups, frisch konzipierten Qualifizierungsangeboten oder neuen Studiengängen zum Thema KI können wir jetzt deutlich schneller Sichtbarkeit verschaffen.”

“Nordrhein-Westfalen ist ein führender Standort für angewandte Künstliche Intelligenz in Deutschland. Mit Partnern aus Spitzenforschung, Wirtschaft und Gesellschaft arbeiten wir daran, diese Position zu stärken und auch international auszubauen. Das gelingt am besten, wenn wir in NRW gemeinsam an einem Strang ziehen. Die KI.Landkarte ist ein zentrales Instrument, um relevante Akteure zusammenzubringen – und zeigt mit den stetig wachsenden Eintragszahlen stärker denn je ›NRW kann KI‹”, sagt Dr. Christian Temath, Geschäftsführer von KI.NRW.

Die neuen Funktionen verbessern Usability

Um es so einfach wie möglich zu machen, neue Beiträge beizusteuern oder bestehende zu aktualisieren, wurde das Beitragssystem direkt in die Karte integriert: So gestaltet sich das Anlegen eines neuen Landkarteneintrags über das neu entwickelte Onlinetool besonders intuitiv und schnell. Das bisherige Ausfüllen und Versenden eines PDF-Formulars entfällt damit. Auch ist die Bearbeitung von bereits veröffentlichten Einträgen nun direkt durch die Nutzerinnen und Nutzer selbst möglich. Dies funktioniert über einen individuellen Link, der an alle Editoren und Editorinnen der Beiträge versendet wird. Vor der Veröffentlichung eines neuen oder überarbeiteten Eintrags wird dieser durch das KI.NRW-Landkartenteam geprüft.

KI.Landkarte listet nun auch Podcasts, Ausstellungen, Tutorials und Unterrichtsmaterialien

Mit dem Update der KI.Landkarte auf die Version 3.0 wächst auch das Rechercheangebot deutlich an: Neben den vertrauten Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Qualifizierung sind auf der Karte ab sofort auch gesellschaftliche Bildungsangebote gelistet. Dazu gehören beispielsweise Podcasts, Ausstellungen, Tutorials und Unterrichtsmaterialien zum Thema KI. Ziel ist es, interessierte Bürgerinnen und Bürger an das Thema Künstliche Intelligenz heranzuführen.

Damit die KI.Landkarte ein möglichst genaues Abbild des nordrhein-westfälischen KI-Ökosystems darstellen kann, sind KI-Akteure aus NRW herzlich eingeladen, Inhalte für neue Beiträge, aber auch Aktualisierungen für bereits bestehende Einträge beizusteuern.

Eine Eintragung auf der KI.Landkarte ist kostenfrei und kann über die Website von KI.NRW vorgenommen werden: www.ki.nrw/ki-landkarte/eintrag-beisteuern.

Über KI.NRW

Die Kompetenzplattform KI.NRW baut Nordrhein-Westfalen zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz aus und etabliert das Land in internationalen Netzwerken. Als zentrale Landes-Dachorganisation für Künstliche Intelligenz vereint KI.NRW den Dreiklang aus Spitzenforschung, Innovation und Unternehmertum. Ziel ist es, den Transfer von KI aus der Spitzenforschung in die Wirtschaft zu beschleunigen, eine Leitregion für berufliche Qualifizierung in KI aufzubauen und Impulse im gesellschaftlichen Dialog zu setzen. Dabei stellt KI.NRW den Menschen in den Mittelpunkt einer vertrauenswürdigen KI. KI.NRW wird gefördert durch die Landesministerien MWIKE und MKW und geleitet von einem der europaweit führenden Forschungsinstitute auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens, dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg
Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg

VCI und PlasticsEurope Deutschland haben eine umfassende gemeinsame Bewertung der neuen „Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie“ (NKWS) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) veröffentlicht. In ihrer Stellungnahme betonen die beiden Verbände die positiven Ansätze des Entwurfs von Mitte Juni, üben aber auch konkrete Kritik an den einzelnen Maßnahmen.

mehr lesen
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie

Trotz schwächelnder Konjunktur und globaler Krisen zieht es junge Ingenieure vor allem in die Automobilindustrie. Wie eine von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebene Studie zeigt, sind Jobs in der Autoindustrie sehr beliebt, aber auch im Sektor Luftfahrt und Rüstung sehen viele junge Menschen gute berufliche Perspektiven.

mehr lesen
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024

Im atp magazin 10/2024 zur SPS 2024 dreht sich alles um digitale Geschäftsmodelle. Denn die Digitalisierung unserer Industrie schreitet voran. Viele neue Technologien werden gerade auch im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt und propagiert. Manchmal ist allerdings noch nicht klar, ob und wie daraus ein Geschäft werden kann. Teilweise fehlen die Geschäftsmodelle oder entsprechende Erfolgsgeschichten.

mehr lesen
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI

Wie wird Künstliche Intelligenz die Produktion von morgen verändern? Wie wird sich dabei Automation weiterentwickeln, welche Rolle spielen weitere Megatrends der Digitalisierung? Spannende Zukunftsthemen nahm die Fachwelt bei der Jubiläumsauflage des Automatisierungskongresses in den Blick. Über 350 Teilnehmende waren Anfang Juli zum 25. VDI-Kongress AUTOMATION und der parallel stattfindenden 6. VDI-Fachkonferenz Gebäudeautomation in Baden-Baden zusammengekommen.

mehr lesen

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03