Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Siemens präsentiert TIA Portal V18 auf der SPS

Kategorie:
Thema:
Autor: Charlotte Lange

Siemens präsentiert TIA Portal V18 auf der SPS
Auf der Messe SPS in Nürnberg vom 8. – 10. November präsentiert Siemens die Version 18 seines Engineering-Frameworks TIA Portal (Totally Integration Automation Portal). Bild: Siemens

Damit Industrieunternehmen Markteinführungszeiten verkürzen, dem Fachkräftemangel entgegenwirken und wettbewerbsfähig bleiben können ist es vom Vorteil, ein effizientes Automation Engineering zu verwenden, das sich zudem schnell an neue Anforderungen anpassen lässt.

Auf der Messe SPS in Nürnberg vom 8. – 10. November präsentiert Siemens die Version 18 seines Engineering-Frameworks TIA Portal (Totally Integration Automation Portal). Die neue Version des TIA Portals steigert die Engineering-Effizienz und bietet optimierte Funktionaltäten für das sogenannte Multiuser-Engineering. Das bedeutet, dass Anwender jetzt in Teams und auch parallel an Projekten arbeiten können, gemeinsame Bibliotheken aufbauen und diese verwalten. Zugriffrechte können entweder individuell oder auch gruppenspezifisch vergeben werden, was die Zusammenarbeit flexibler gestalten lässt.

TIA Portal-Ökosystem um IT-orientierte Arbeitsabläufe

Siemens erweitert zudem das TIA Portal-Ökosystem um IT-orientierte Arbeitsabläufe – mit Simatic Automation Xpansion (Simatic AX). Dies bietet IT-Spezialisten eine vertraute Entwicklungsumgebung, wie eine Visual-Studio-konforme Oberfläche oder Projektverwaltung über GitHub. Die so erstellten Funktionalitäten werden in Structured Text erstellt und lassen sich damit nahtlos als Bibliotheken ins TIA Portal integrieren. Die Engineering-Plattform, die bisher ein klassisches Werkzeug für die Operational Technology (OT) war, können nun auch IT-Anwender nutzen, ohne dass sie umgeschult werden müssen. Siemens geht damit also nicht nur einen entscheidenden Schritt in Richtung IT/OT-Integration, sondern tritt auch dem wachsenden Fachkräftemangel in der OT-Welt entgegen. Simatic AX ist cloudbasiert und kann so schnell und einfach zu jeder Zeit und an jedem Ort heruntergeladen und aktualisiert werden, ist also „available as a servie“.

Engineering von 5D/6D-Kinematiken

Da Anwendungen für Bewegungsabläufe in der Automatisierung immer komplexer werden, bietet die neue Version des TIA Portals außerdem ein einfaches und umfassendes Engineering von 5D/6D-Kinematiken, also Bewegungselemente für bis zu sechs interpolierende Achsen. Komplexe Kinematiken wie z. B. Roboter lassen sich jetzt im TIA Portal sehr leicht in industrielle Abläufe integrieren. Damit können Unternehmen ihre Fertigungsanlagen unkompliziert erweitern, umstellen oder anpassen – ohne in laufende Systeme einzugreifen.

Simatic S7-1500 und die Simatic ET 200SP

Auch der Anwendungsbereich des TIA Portals und der Simatic-Steuerungen wird erweitert: Die Simatic S7-1500 und die Simatic ET 200SP bieten nun eine höhere Rechen- und Kommunikationsleistung und unterstützen eine R1-Redundanz. Das sorgt für eine hohe Verfügbarkeit von Applikationen und hilft, zukünftige Herausforderungen in der Automatisierung zu lösen. Die R1-Redundanz lässt sich ohne Programmieraufwand sehr einfach und flexibel in bestehende Netzwerke integrieren. Sie ist damit eine der einfachsten Lösungen auf dem Markt und kann in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden: in der Fabrikautomation, aber auch in Logistik und Infrastruktur – hier ist die R1 Redundanz besonders relevant für große Infrastruktur-Projekte. Die neue Hardware unterstützt zudem neueste Sicherheitsstandards. Somit legt auch die Version 18 des TIA Portals wieder einen starken Fokus auf das Thema Security.

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

KI: Deutschland verfolgt KI-Technologien nicht intensiv genug
Digitalbranche: Geschäftslage bleibt trotz Krisen stabil
Verkehrswende: VDI fordert bedeutendere Rolle der Bahn

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03