Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Siemens beendet Russland-Geschäft komplett

Kategorie:
Thema:
Autor: Simon Meyer

Siemens beendet Russland-Geschäft komplett

Siemens kündigt seinen vollständigen Rückzug aus Russland an. Direkte mit dem russischen Staat waren bereits vorher beendet worden – nun folgt der komplette Abbruch aller Geschäfte in Russland und Belarus. Negative Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis werden erwartet und auch am Aktienmarkt brach die Aktie bereits kurzzeitig ein. Betroffen ist vor allem das Zug- und Instandhaltungsgeschäft.

In der offiziellen Stellungnahme von Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG heißt es: “Wir verurteilen den Krieg in der Ukraine und haben beschlossen, unsere industriellen Geschäftsaktivitäten in Russland in einem geordneten Prozess zu beenden. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, denn wir haben eine Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und langjährige Kundenbeziehungen in einem Markt, in dem wir seit rund 170 Jahren tätig sind. Derzeit prüfen wir die Auswirkungen auf unsere Belegschaft und werden sie weiterhin nach besten Kräften unterstützen. Gleichzeitig leisten wir humanitäre Hilfe für unsere Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine, sowie für das ukrainische Volk und rufen gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft zum Frieden auf.”

Roland Busch sagte aber auch mit Blick auf die Quartalszahlen, dass man trotz eines extrem schwierigen Umfelds weiterhin stark wachse. So habe der Konzern im zweiten Quartal seinen Wachstumskurs fortgesetzt. “Der gestiegene Auftragseingang und Umsatz spiegeln erneut das Vertrauen unserer Kunden in uns wider.” Der Umsatz lag bei 17 Milliarden Euro, das sind nominell 16 Prozent mehr als vor einem Jahr, der Auftragseingang legte sogar um 32 Prozent auf knapp 21 Milliarden Euro zu.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

SmartFactory und IDTA fixieren Zusammenarbeit
ZVEI: klimafreundliche Zukunft in der Elektro- und Digitalindustrie
Bitkom: Deutsche Unternehmen öffnen sich der Datenökonomie

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03