Klimaziele: Nur konsequente Elektrifizierung und Digitalisierung führt zum Ziel

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Klimaziele: Nur konsequente Elektrifizierung und Digitalisierung führt zum Ziel

„Das Ziel, die Treibhausgase um 55 % bis 2030 zu reduzieren, ist ambitioniert. Es lässt sich nur erreichen, wenn man es jetzt auch anpackt“, erklärt Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung anlässlich des aktuellen EU-Gipfels. Die konsequente Elektrifizierung und Digitalisierung sei dafür Voraussetzung. „Wir sind startklar: Viele CO2-mindernde Technologien liegen vor, um die Energie-, Gebäude-, Verkehrs- und auch Industriewende angehen zu können.“

Gebäudeautomation bietet hohes Klima-Potenzial

Insbesondere der Gebäudesektor habe hohes Potenzial, um die Klimaziele zu realisieren. In der EU ist dieser für mehr als 30 % der Emissionen verantwortlich. Das Vorhaben der EU im Rahmen der „Renovation Wave“ die Sanierungsrate von 1,5 auf 3 % anzuheben, unterstützt der ZVEI daher ausdrücklich.

„Wir fordern daher Kommission, Mitgliedsstaaten und Parlament auf, gemeinsam Hindernisse für die Aufstockung von energieeffizienten Investitionen zu beseitigen und Modernisierung zu fordern und fördern“, so Weber weiter. „Die Rahmenbedingungen für innovative, grüne Technologien müssen jetzt im Sinne der Klimaschutzziele formuliert werden.“ Allein in Deutschland sind die Elektroinstallationen in drei Viertel aller Gebäude veraltet. Diese müssen, ebenso wie die Hauswärmetechnik, nun auf den neuesten Stand gebracht werden, um beispielsweise auch die Grundlage für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur zu schaffen.

Smart Grids stellen die Weichen

Darüber hinaus sollten Voraussetzungen für die vollständige Umrüstung auf LED-Technologie vorangebracht werden. Eine grundlegende Rolle spielt bei alldem auch die Digitalisierung des Energiesystems und der Verteilnetze hin zu einem Smart Grid. „Um die Klimaziele 2030 zu erreichen, brauchen wir hier einheitlich europäische, verbindliche Zielvorgaben und Förderungen, transparent ausgerichtet an den Ökodesign-Vorgaben. Dann können wir ein nachhaltiges, klimaneutrales und gestärktes Europa schaffen.“

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

Green Automation: Globales Rahmenwerk für Dekarbonisierung von Städten veröffentlicht
Open-Source-Software: Eclipse Foundation stellt auf EU-basierte Governance um
GAIA-X: Europäischer Verband für Data und Cloud in Gründung

Publikationen

Engineering-Workflow-Cockpit

Engineering-Workflow-Cockpit

Autor: Georg Gutermuth/ABB Forschungszentrum; / Andrew Cohen/ABB Forschungszentrum; / Mike Barth/Hochschule Pforzheim
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Das Engineering von Automatisierungssystemen wird von einer Vielzahl an Personen, Werkzeugen und angewandten Vorgehensweisen bestimmt. Die etablierten Prozesse stoßen angesichts steigender Projektkomplexität, an ihre Grenzen. Zur Beherrschung der ...

Zum Produkt

Die Anlage wird digital

Die Anlage wird digital

Autor: Eckard Eberle/Siemens AG; / Hans-Georg Kumpfmüller/Siemens AG
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Industrie 4.0 hat die Diskussion über die Digitalisierung der Industrie auf ein neues Level gehoben. Produkt- und Plant-Lifecycle-Management (PLM) werden essenziell, wenn die durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfung die Voraussetzung für ...

Zum Produkt

Integrierte virtuelle Inbetriebnahme

Integrierte virtuelle Inbetriebnahme

Autor: Gerrit Wolf/Mathias Oppelt, Christoph Pfleger, Oliver Drumm, Siemens / Annett Pfeffer/Leon Urbas, Technische Universität Dresden
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Der Beitrag stellt einen Prozess zur integrierten virtuellen Inbetriebnahme vor. Dieser ermöglicht einen engineeringbegleitenden Test der Automatisierung mittels Simulation. Hierzu werden die Grundlagen zum Engineering und zur Inbetriebnahme ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!