Digitalisierung: “Es ist ein Trauerspiel, wo wir als Industrienation stehen”

Kategorien: |
Themen: | |
Autor: Jonas Völker

Digitalisierung: “Es ist ein Trauerspiel, wo wir als Industrienation stehen”

"Deutschland droht bei der Digitalisierung zum Sitzenbleiber zu werden. Die anderen haben Amazon, wir den Kaufhof." So leitete das Team des Morning Briefings das Interview mit Prof. Meinel ein und traf beim Direktor und CEO des Hasso-Plattner-Instituts, einem universitären Exzellenz-Center für IT-Systems Engineering, Data Engineering und Digital Health in Potsdam, auf Zustimmung.
"Es ist ein Trauerspiel, wo wir als leistungsfähige Industrienation stehen. Es ist fatal, dass wir nicht vorankommen", erwiederte Prof. Meinel. Als Gesellschaft seien wir nicht mal mehr in der Lage, einen Flughafen oder einen Bahnhof zu bauen. Auch beim Breitband-Ausbau trete man auf der Stelle.

"Wir haben den Status quo eingemauert"

Seine Analyse der noch nicht ausreichenden Digitalisierungsbemühungen fasste er plakativ zusammen:

Wir haben den Status quo so eingemauert, mit Gesetzen, Vorschriften und Regulierungen, sodass das Neue keine Chance hat. Das Neue fängt experimentell an. Da muss auch mal ein Weg beschritten werden, der nicht zum Ziel führt.

Dieser Befund wird umso fataler, wenn es um den Verkauf digitaler Systeme auf Basis digitaler Geschäftsmodelle geht. Die deutsche Industrie droht laut Prof. Meinel in ein Abhängigkeitsverhältnis abzurutschen:

Wir müssen jetzt den Grundstein legen, um digitale Systeme verkaufen zu können. Sonst werden wir nur zu Einkäufern von Systemen, die entweder in USA oder China gebaut werden.

Die Gründe für die nur schleppend voranschreitende Digitalisierung seien jedoch vor allem praktischer Natur: "Das Verständnis bei Frau Merkel oder den regierenden Ministern fehlt nicht", urteilt Prof. Meinel. Vielmehr seien strukturell verankerte Abstimmungsprobleme über viele Ebenen hinweg häufig unüberwindbare Hürden. "Wir kommen oft einfach nicht in die Ausführung".
Das gesamte Interview von Prof. Dr. Christoph Meinel ist auf der Website des Morning Briefings hinterlegt. Zum Interview

atp magazin 6-7/2020: Digitale Geschäftsmodelle und Plattformökonomien

Damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, früh genug digitale Grundsteine legen können, bringt Sie das atp magazin 6-7/2020 auf den aktuellen Stand der Technik des digitalen Business und zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Geschäftsmodelle heute schon digitalisieren können.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie sind fast die Hälfte aller Arbeitnehmer in Deutschland gezwungen, ihre Arbeit im Home Office zu erledigen. Damit Sie auch vom heimischen Schreibtisch aus trotz Covid-19 immer aktuell informiert bleiben, hat der Vulkan-Verlag die Entscheidung getroffen, ab sofort allen Interessierten die jeweils aktuellen Ausgaben seiner Zeitschriften kostenfrei digital zur Verfügung zu stellen.
Im Web-Shop des Vulkan-Verlags unter www.vulkan-shop.de können sich Leser und Interessierte für einen begrenzten Zeitraum während der Corona-Krise somit ab sofort die aktuellen Zeitschriftenausgaben kostenfrei herunterladen bzw. in ihre Bibliothek legen.
Die einzelnen Ausgaben sind jeweils mit einem Preis von 0 Euro ausgezeichnet. Das Angebot kann per Smartphone, Tablet oder Desktop völlig unverbindlich und ohne jegliche weitere Verpflichtung genutzt werden. Es gibt kein Abo und keine versteckten Kosten. Das Angebot gilt jeweils für die aktuelle Ausgabe. Hier geht’s zum kostenfreien ePaper!

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachhaltigkeit: KIT-Forschende wollen Batteriesysteme intelligent überwachen
KI: Intelligentes Verteilsystem optimiert Recyclinganlagen
Energy Harvesting: Gedruckte thermoelektrische Generatoren gewinnen Energie

Publikationen

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

Autor: Norbert Becker/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Manfred Eggeling/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Michael Huelke/Institut für Arbeitsschutz der DGUV
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Dieser Beitrag beschreibt, wie die Anforderungen der ISO 13849-1 an sicherheitsbezogene SPS-Software im Maschinenbau praxisgerecht umgesetzt werden können. Die Ausführungen basieren auf den Ergebnissen eines vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) ...

Zum Produkt

Cloud-basierte Automatisierung

Cloud-basierte Automatisierung

Autor: Grischan Engel/Hochschule Pforzheim; / Christian Stahl/Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz; / Thomas Greiner/Hochschule Pforzheim; / Mike Barth/Hochschule Pforzheim; / Dominic Gorecky/Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Die Integration cyber-physischer Systeme in die industrielle Automatisierung erfordert erweiterte Mechanismen zur Gewährleistung der Verfügbarkeit. Vor diesem Hintergrund untersucht der Beitrag den Einsatz cloud-basierter Steuerungstechnik am ...

Zum Produkt

Trends der Technik und des Engineering

Trends der Technik und des Engineering

Autor: Gunther Kegel/Pepperl+Fuchs / Dieter Schaudel/SCHAUDELconsult
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Mit verstärkter Modularisierung ihrer Anlagen reagieren die Prozessindustrien auf neue Herausforderungen im globalen Wettbewerb. Für die Prozessautomatisierung hat dies tief greifende Konsequenzen für die Planung und das Engineering (kürzer, ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!