Nachhaltigkeit: Neues Themenfeld “Echtzeitdaten” des VDI ZRE

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Nachhaltigkeit: Neues Themenfeld “Echtzeitdaten” des VDI ZRE

Industrie 4.0 ist nur mit digitalisierten Unternehmensprozessen möglich. Die Ziele sind meist schnellere Produktion, höhere Qualität und geringere Kosten. Industrie 4.0 kann aber auch einen wichtigen Beitrag für mehr Ressourceneffizienz leisten. Das digitalisierte Unternehmen funktioniert aber nur dann erfolgreich, wenn ausreichend Daten vorliegen und diese sinnvoll verarbeitet werden.
Darauf, wie sich diese Daten in Echtzeit erfassen und analysieren lassen, geht der neue Themenschwerpunkt „Echtzeitdaten“ des VDI ZRE ein. Im Mittelpunkt steht dabei, wie sich durch die Datenerfassung in Echtzeit der Verbrauch von Material oder Energie reduzieren lässt.

Datenerfassung entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Zu Beginn des Themenschwerpunkts wird umfassend dargestellt, was Echtzeitdatenerfassung ausmacht und wo Potenziale bzw. Risiken bei der Nutzung der Daten liegen. So ist entscheidend, dass die Daten in einem von Maschinen lesbaren und interpretierbaren Format bereitgestellt werden.
Die eingesetzte Sensorik kann für drei Arten der digitalen Überwachung eingesetzt werden: wo sich Produkte zu jedem Zeitpunkt befinden, wie der Zustand der Maschine ist und zur ganzheitlichen Erfassung von Daten entlang der Produktionskette. Darüber hinaus wird im Themenschwerpunkt der gesamte Prozess von Anlieferung, über die Produktion bis zum Endkunden thematisiert: Einkauf, Wareneingang, Intralogistik, Produktion, Distribution und der Kunde.
Mit einer sektorenübergreifenden Datenerfassung lassen sich somit Fehlerquellen, z. B. Leckagen oder ein erhöhter Stromverbrauch, frühzeitig erkennen und Ausschuss reduzieren. Voraussetzungen für die Erfassung von Daten in Echtzeit sind technologisches Know-how und die entsprechende Infrastruktur. Mindestens genauso wichtig ist jedoch die Bereitschaft der betreffenden Akteure, die aus der Echtzeitdatenerfassung generierten Erkenntnisse umzusetzen. Weiterführende Themenschwerpunkte Nicht nur durch die Digitalisierung von Produktionsprozessen lassen sich Material und Energie sparen.
Um auch weitere Impulse für mehr Ressourceneffizienz zu setzen, greift das VDI ZRE regelmäßig neue Schwerpunkte aus dem verarbeitenden Gewerbe und der Bauwirtschaft auf. Dazu gehören beispielsweise Metallverarbeitung, Chemikalienherstellung und Produkt-Service-Systeme.
Weitere Informationen gibt es unter www.ressource-deutschland.de.

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

MTP: Siemens und Merck kündigen Projektpartnerschaft an
Datengetriebene Unternehmen: 70 % mehr Umsatz pro Mitarbeiter
ABB: Jörg Reger in globaler Verantwortung für Automobilgeschäft der Robotik-Division

Publikationen

Trends der Technik und des Engineering

Trends der Technik und des Engineering

Autor: Gunther Kegel/Pepperl+Fuchs / Dieter Schaudel/SCHAUDELconsult
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Mit verstärkter Modularisierung ihrer Anlagen reagieren die Prozessindustrien auf neue Herausforderungen im globalen Wettbewerb. Für die Prozessautomatisierung hat dies tief greifende Konsequenzen für die Planung und das Engineering (kürzer, ...

Zum Produkt

Real-time resource efficiency Indicators

Real-time resource efficiency Indicators

Autor: Marc Kalliski/Technische Universität Dortmund / Benedikt Beisheim/Ineos / Daniel Krahe/Technische Universität Dortmund / Udo Enste/LeiKon / Stefan Krämer/Ineos / Sebastian Engell/Technische Universität Dortmund
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Operational decisions in the day-to-day business of chemical production processes can have a significant impact on the energy and material efficiency. We propose to use real-time resource efficiency indicators (REI) to accurately monitor the energy ...

Zum Produkt

Handbuch der Prozessautomatisierung

Handbuch der Prozessautomatisierung

Erscheinungsjahr: 2017

Klassiker sind zeitlos und doch immer aktuell. So auch das Handbuch der Prozessautomatisierung, dessen 5. Auflage im Jahr 2014 erschien und der großen Nachfrage und der Aktualität wegen in der 6. Auflage schon zur NAMUR-Hauptsitzung und zu der SPS ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!