Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

OPC Foundation präsentiert “Azure Industrial IoT” auf interaktiven Info-Wänden

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

OPC Foundation präsentiert “Azure Industrial IoT” auf interaktiven Info-Wänden

Für die Darstellung der „Connected Factory“ hat sich Microsoft mit Hewlett Packard, Honeywell, Mitsubishi, Rockwell, Siemens, Schneider, Beckhoff, Harting und Leuze zusammengetan. Die nun enthüllten Info-Wände zeigen das Engagement der Unternehmen, OPC UA als Interoperabilitätsstandard und sichere Lösung für die nahtlose Integration der OT und IT.
Die interaktiven Wände zeigen die bidirektionalen Verbindungen verschiedener Feldgeräte unterschiedlicher Anbieter zu Azure:

  • Device-to-Cloud (D2C): Geräte senden Telemetrie-Daten zur Azure-IoT-Plattform
  • Cloud-to-Service (C2D): Erlaubt das Durchsuchen des OPC UA Information Model der Azure-IoT-Plattform und optional „command and control“ von Maschinen

Prototyp auf der Hannover Messe 2016
Erstmals präsentierte Microsoft die OPC-UA-Integration in die Azure-IoT-Suite auf der Hannover Messe im vergangenen Jahr. Über 30 Unternehmen nahmen damals an der Entwicklung eines Prototyps einer integrierten „Connected Factory“ teil und stellten dafür OPC-UA-fähige Geräte zur Verfügung. Dieser Prototyp der Hannover Messe war der Ausgangspunkt für Microsoft und die OPC Foundation, die freistehenden Info-Wände zu entwickeln.Die „Connected Factory“ demonstriert, dass die OPC-UA-Technologie die Lösung für das Industrial IoT, Industrie 4.0, Made in China 2025, Korea Manufacturing und andere Initiativen ist.
Während der Eröffnungszeremonie des Microsoft Innovation Centers in Taiwan sagte Jason Zander, Vice President Microsoft Azure: „Wir sehen OPC UA als wichtigen Standard, um die Interoperabilität zwischen Fertigungsprozessen und Equipment zu sichern. Wir haben mit der OPC Foundation gemeinsam an 40 interaktiven OPC-UA-Infowänden gearbeitet, die weltweit in den Microsoft Technology Centern, den IoT Labs in Redmond, Deuschland und China sowie hier in Taiwan gezeigt werden. Damit möchten wir das starke Ökosystem bestehend aus vernetzten OPC-UA-Geräten und der innerhalb der Connected Factory vorkonfigurierten Lösung auf der Azure-IoT-Plattform darstellen.“
„Microsoft ist sehr engagiert und unterstützt die Vision der OPC Foundation der kompletten Interoperabilität von der eingebetteten Welt zur Cloud. Die Demonstrations-Wände der Connected Factory sind ein starkes Signal an die Automatisierungs-Hersteller, OPC-UA-fähige Lösungen zu entwickeln, die die Erwartungen der Endverbraucher adressieren und sogar übersteigen“, erklärte der Vice President der OPC Foundation, Stefan Hoppe.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitales Engineering: Onoff AG eröffnet Standort für Echtzeitsimulation
Europäisches Chip-Gesetz soll Lieferengpässe beheben
Nachhaltigkeit: Schneider Electric und Wilo vertiefen Partnerschaft

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03