Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Deutsche Elektroexporte starten mit Höchstwert ins neue Jahr

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Jonas Völker

Deutsche Elektroexporte starten mit Höchstwert ins neue Jahr

Das Jahr 2017 konnte sowohl bei den Exporten als auch bei den Importen mit dem jeweils vierten Rekord in Folge abgeschlossen werden. So hatten die Branchenausfuhren ein Volumen von fast 200 Milliarden Euro (+9,6 % gegenüber 2016) erreicht. Die Elektroimporte kamen im vergangenen Jahr auf 182 Milliarden Euro.
Euro-Exporte der Elektroindustrie stiegen an
Die Exporte nach Europa erhöhten sich im Januar 2018 um 12,2 Prozent gegenüber Vorjahr auf 10,9 Milliarden Euro. Dabei wurden in der Eurozone Exporte im Wert von 5,5 Milliarden Euro abgesetzt – ein Plus von 12,4 Prozent. Die höchsten Zuwächse wurden im Ausfuhrgeschäft mit Schweden (+25,0 % auf 497 Mio. Euro) und Polen (+19,1 % auf 791 Mio. Euro) erzielt. Überdurchschnittlich wuchsen auch die Lieferungen nach Russland (+14,6 % auf 299 Mio. Euro), Spanien (+14,5 % auf 551 Mio. Euro), Ungarn (+14,5 % auf 542 Mio. Euro) und in die Niederlande (+14,4 % auf 844 Mio. Euro).
Die deutschen Elektroausfuhren in Drittländer legten im Januar um 11,8 Prozent gegenüber Vorjahr auf 6,1 Milliarden Euro zu. Besonders kräftig fiel das Wachstum im Ausfuhrgeschäft mit Australien (+168,1 % auf 218 Mio. Euro), Malaysia (+69,0 % auf 202 Mio. Euro) und Taiwan (+52,1 % auf 246 Mio. Euro) aus.
„China ist inzwischen mit Abstand der größte Exportabnehmer von Erzeugnissen der deutschen Elektroindustrie“, so Dr. Gontermann. „Die Lieferungen in das Reich der Mitte wuchsen im Januar um 29,2 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, während die Ausfuhren in die zweitplatzierten USA nur um 3,3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zulegen konnten.“

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pepperl+Fuchs eröffnet neues Industrie-4.0-Werk in Tschechien
IT-/OT-Security: Nozomi und Stormshield kündigen Partnerschaft an
Prozessautomation: Gute Auftragslage in 2021

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: