Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

Messtechnik-Branche trifft sich in Nürnberg

Vom 11. bis 13. Juni 2024 fand in Nürnberg die SENSOR+TEST statt. Die Veranstalter zeigen sich mit der Messe zufrieden.

von | 17.06.24

Vergangene Woche drehte sich auf der SENSOR+TEST in Nürnberg alles um Sensorik und Messtechnik.
Quelle: SENSOR+TEST
Messtechnik-Branche trifft sich in Nürnberg

Vom 11. bis 13. Juni 2024 fand in Nürnberg die SENSOR+TEST statt. Die Veranstalter zeigen sich mit der Messe zufrieden.

In der vergangenen Woche lud der Veranstalter AMA Service GmbH erneut zu drei Tagen im Zeichen der Sensorik und Messtechnik ein. Circa 5.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher waren zugegen. 383 Aussteller haben ihr Angebot an Sensor-, Mess- und Prüftechnologien präsentiert, wobei 178 Aussteller, und damit fast 50 %, aus dem Ausland kamen.

Auch das Publikum war international, nach Deutschland kamen die meisten Gäste aus China, den USA, der Schweiz, Großbritannien und Frankreich. Die beiden parallel zur Messe stattfindenden Konferenzen konnten insgesamt 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnen.

Positive Rückmeldungen

Aussteller wie auch Veranstalter der Messe ziehen positive Bilanzen.

„Als Neuaussteller der Messe war diese für uns sehr erfolgreich und wichtig. Wir konnten zahlreiche neue Ansprechpartner und potenzielle Kunden kennenlernen. Wir werden im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein“, äußert sich Peter Krause, Geschäftsführer der Insenso GmbH aus Berlin.

Christoph Kleye, Geschäftsführer der SonoQ GmbH aus St. Ingbert und Vorsitzender des Ausstellerbeirates, ist ebenfalls zufrieden: „Wie wichtig Messen für die Branche sind, hat sich wieder deutlich gezeigt. (…) Die Fachbesucher haben mit ihren konkreten Anliegen aus dem betrieblichen Alltag den intensiven Fachaustausch mit uns genutzt und so das Messegeschehen mitgestaltet.“

Elena Schultz, Geschäftsführerin von AMA Services GmbH, spricht von einer lebendigen und spannenden Veranstaltung mit reger Beteiligung. Auch das Forenprogramm, das seit langem fester Teil der Messe ist, fand großen Anklang.

„Die Attraktivität konnten wir noch einmal deutlich steigern durch die Einbindung in einen zentral gelegenen und offen gestalteten Marktplatz. Dieses Konzept wurde sehr gut angenommen. So waren in nahezu allen Vorträgen die Plätze vollständig belegt“, berichtet Schultz.

Zukunft der Messtechnik im Fokus

Die SENSOR+TEST war in diesem Jahr klar auf die Zukunft der Branche ausgerichtet. Zentrale Themen der Messe waren beispielsweise Energieeffizienz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, KI und Wasserstoff. Wie wichtig und relevant Sensorik und Messtechnik für diese und viele weitere Themen sind, haben die zahlreichen Aussteller gezeigt.

Darüber hinaus standen natürlich wie immer persönliche Begegnungen und Austausch mit Kunden und Partnern im Vordergrund.

Ein weiteres Fokusthema war die Kalibriertechnik, für die sogar ein eigener Bereich errichtet wurde. In der neuen „Calibration Area“ konnten Besucher Neuheiten zur Kalibrierung von Sensoren und Messtechnik entdecken. Zusätzliche stellten Austeller im Rahmen eines Vortragsprogramms ihre Anwendungen vor. Besonderes Augenmerkt galt dabei digitalen Konzepten und damit verbundenen Herausforderungen in der Kalibrierung.

Fachtagung im Doppelpack

Im Tandem mit der SENSOR+TEST lockten zusätzlich zwei Fachtagungen die Besucherinnen und Besucher an.

Während der ersten beiden Messetage öffnete die GMA/ITG-Fachtagung Sensoren und Messsysteme ihre Pforten. Die Tagung wird regelmäßig von der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in Zusammenarbeit mit der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) veranstaltet und fand dieses Jahr zum 22. Mal statt. Dort ging es um neueste Trends und Entwicklungen, wie beispielsweise zukünftige Anwendungsfelder für Sensorik und Messtechnik.Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden den Weg zur Tagung, viele von ihnen nutzten die Möglichkeit des direkten Austauschs mit den Ausstellern der SENSOR+TEST.

„Begeistert hat vor allem die enge Verzahnung von Forschung und Entwicklung mit der Industrie und gezielten Anwendungen, die dort für Lösungen und Mehrwerte sorgen“, resümiert Kongressleiter Prof. Dr. Rainer Tutsch (TU Braunschweig).

Zeitgleich fand von 11. bis 13. Juni auch die ETTC 2024 European Test and Telemetry Conference statt. Die internationale Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung schlug in Halle 2 ihre Zelte auf. Mehr als 200 Teilnehmer konnten erleben, welche wichtige Rolle Telemetrie-Technologien für Anwendungen z.B. in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Industrie und Biomedizin in aktuellen industriellen Entwicklungen wie IoT, Big Data, Wireless oder UAV (Drohnen) heute und in Zukunft spielen.

Ausblick 2025

Die nächste Ausgabe der SENSOR+TEST wird von 6. bis 8. Mai 2025 in Nürnberg abgehalten. Die Veranstalter planen, die Messe um weitere Applikationsflächen sowie Aktionsprogrammpunkte zu erweitern. Auch eine Parallelveranstaltung findet wieder statt. Auf der SMSI 2025 (Sensor and Measurement Science International Conference) treffen sich zum zweiten Mal nationale und internationale Experten aus Forschung, Wissenschaft, Industrie und staatlichen Institutionen, um ihre neuesten Forschungsergebnisse zu präsentieren und sich über Ideen und Zukunftstrends auszutauschen. Konferenzleiter Prof. Dr. Ulrich Schmid (TU Wien) kündigt ein Vortrags- und Präsentationsprogramm mit Blick auf die Zukunft der Messtechnik an.

Über Neuheiten und Themen der diesjährigen Messe können sich Interessierte noch bis Ende des laufenden Jahres auf der Messe-Website informieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg
Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg

VCI und PlasticsEurope Deutschland haben eine umfassende gemeinsame Bewertung der neuen „Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie“ (NKWS) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) veröffentlicht. In ihrer Stellungnahme betonen die beiden Verbände die positiven Ansätze des Entwurfs von Mitte Juni, üben aber auch konkrete Kritik an den einzelnen Maßnahmen.

mehr lesen
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie

Trotz schwächelnder Konjunktur und globaler Krisen zieht es junge Ingenieure vor allem in die Automobilindustrie. Wie eine von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebene Studie zeigt, sind Jobs in der Autoindustrie sehr beliebt, aber auch im Sektor Luftfahrt und Rüstung sehen viele junge Menschen gute berufliche Perspektiven.

mehr lesen
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024

Im atp magazin 10/2024 zur SPS 2024 dreht sich alles um digitale Geschäftsmodelle. Denn die Digitalisierung unserer Industrie schreitet voran. Viele neue Technologien werden gerade auch im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt und propagiert. Manchmal ist allerdings noch nicht klar, ob und wie daraus ein Geschäft werden kann. Teilweise fehlen die Geschäftsmodelle oder entsprechende Erfolgsgeschichten.

mehr lesen
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI

Wie wird Künstliche Intelligenz die Produktion von morgen verändern? Wie wird sich dabei Automation weiterentwickeln, welche Rolle spielen weitere Megatrends der Digitalisierung? Spannende Zukunftsthemen nahm die Fachwelt bei der Jubiläumsauflage des Automatisierungskongresses in den Blick. Über 350 Teilnehmende waren Anfang Juli zum 25. VDI-Kongress AUTOMATION und der parallel stattfindenden 6. VDI-Fachkonferenz Gebäudeautomation in Baden-Baden zusammengekommen.

mehr lesen

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03