Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

KIT lädt zur “Bunten Nacht der Digitalisierung” ein

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Robotertechnologien und -systeme, die den Menschen künftig bei vielfältigen Aufgaben unterstützen, können die Besucherinnen und Besucher bei der "Bunten Nacht der Digitalisierung" erleben.
Foto: Amadeus Bramsiepe, KIT

Digitale Lerntools entdecken, barrierefreie Interaktion mit dem Computer ausprobieren, einen Eindruck gewinnen, wie Roboter uns in Zukunft im Alltag unterstützen können oder mit Gründerinnen und Gründern ins Gespräch kommen: Diese Möglichkeiten bietet das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei der Bunten Nacht der Digitalisierung am Freitag, den 7. Juni 2024, ab 14:00 Uhr.

KIT zeigt Gestaltung einer digital vernetzten Gesellschaft

„Bei der Bunten Nacht der Digitalisierung können die Besucherinnen und Besucher erleben, welche wegweisenden Innovationen die exzellente Hochschul- und Forschungslandschaft hervorbringt“, sagt Professor Thomas Hirth, Vizepräsident Transfer und Internationales des KIT und Vorsitzender der Initiative karlsruhe.digital.

Der Transfer in die Wirtschaft und der Dialog mit der Stadtgesellschaft seien ihm ein besonderes Anliegen und die Bunte Nacht der Digitalisierung trage dazu hervorragend bei.

„Wie fruchtbar und stark die Zusammenarbeit in Karlsruhe ist, zeigt sich bei solchen Gelegenheiten. Nur durch diese bundesweit einmalige enge Verbindung, das Karlsruher Prinzip der kurzen Wege, ist es möglich, eine so starke Position im Bereich der Innovationen und deren Transfer von Forschung in die Praxis sicherzustellen.“

Nach der Eröffnung im TRIANGEL Transfer | Kultur | Raum des KIT am Kronenplatz (Kaiserstraße 93, 76133 Karlsruhe) erfahren die Besucherinnen und Besucher der Bunten Nacht der Digitalisierung, wie eine zukunftsfähige, digital vernetzte Gesellschaft gestaltet werden kann. Familien, Studieninteressierte, Fachleute aus der Digitalbranche, aber auch Menschen, die im Alltag eher nicht mit modernster Informationstechnologie in Berührung kommen, können den Forschenden über die Schulter schauen. Das KIT beteiligt sich an mehreren Standorten an dem Stadtfestival der digitalen Ideen und Lösungen.

Programm der “Bunten Nacht der Digitalisierung”

  • Das Zentrum für Mediales Lernen (ZML) des KIT lädt in das Digital Learning Lab (DLL) ein. Besucherinnen und Besucher können dort mobile Stationen zu den Themen Videoproduktion, Kreativtechniken, Internet of Things, Kollaboration sowie AR und VR erkunden. Außerdem können sie an einem 360°-Videotraining in Taekwondo oder Karate teilnehmen, um zu erfahren, wie digitale Technologien das Lernen bereichern können. 15:00 bis 19:00 Uhr – InformatiKOM, Gebäude 50.19, Adenauerring 12, 76131 Karlsruhe
  • Das human-centered systems lab (h-lab) des KIT stellt das Mittelstand Digitalzentrum Fokus Mensch und eine Demo zur barrierefreien Interaktion mit dem Computer vor. Besucherinnen und Besucher können spielerisch die Möglichkeiten der Eye-Tracking-Technologie zur augenbasierten Steuerung des Computers erkunden und auf der Plattform wir-forschen.digital [LINK: https://wir-forschen.digital/# ] durch einen schnellen Selbsttest ihre Fokusfähigkeiten besser kennenlernen. 15:00 bis 20:00 Uhr – TRIANGEL Transfer | Kultur | Raum des KIT, Kaiserstraße 93, 76133 Karlsruhe
  • Der Lehrstuhl für Hochperformante Humanoide Technologien am Institut für Anthropomatik und Robotik des KIT gibt bei einer Laborführung einen Einblick, wie Roboter uns zukünftig im Alltag unterstützen können und präsentiert neben humanoiden Robotern auch Exoskelette und Prothesen für das Training und die Unterstützung des Menschen. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher selbst mit einem der humanoiden Roboter interagieren. 16:00 bis 21:00 Uhr – InformatiKOM, Gebäude 50.19, Adenauerring 12, 76131 Karlsruhe
  • Die KIT-Gründerschmiede steht Start-ups in jeder Phase mit Angeboten zur Seite und unterstützt sie dabei, leistungsfähige Technologieunternehmen aufzubauen. Am Info-Corner erfahren Interessierte alles rund um das Thema Gründen in Karlsruhe und am KIT. 15:00 bis 21:00 Uhr – TRIANGEL Transfer | Kultur | Raum des KIT, Kaiserstraße 93, 76133 Karlsruhe
  • Das Unternehmen aramido, das von ehemaligen Studierenden des KIT gegründet wurde und sich mit IT-Sicherheit beschäftigt, lädt in seine Räumlichkeiten ein. Neben Fachvorträgen zu Smartphone-Hacking, digitaler Stimmreplikation, dem IT-Sicherheitswettbewerb „Capture the Flag“ und einem Cold-Boot-Live-Hacking, laden verschiedene interaktive Stationen zum Mitmachen ein. Zum ersten Mal wird es möglich sein, bei der Voice-Cloning-Station die eigene Stimme selbst zu klonen.
    15:00 bis 21:00 Uhr – aramido GmbH, Durlacher Allee 77, 76131 Karlsruhe

Weitere Informationen unddas vollständige Programm gibt es online.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03