Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

PI-Konferenz “Process Goes Digital”

15.03.2021 - 18.03.2021 - 0:00

Veranstaltungsort:



Kategorie: Messen und Kongresse
Terminkategorie: Messen und Kongresse
Themen: Digital Business | IoT & IIoT | Kommunikation

Veranstaltungsort Information:
Findet virtuell statt

Vom 15. bis 18. März 2021 veranstaltet die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO) ihre siebte PI-Konferenz und bietet damit wiederum die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der PI-Technologien PROFIBUS, PROFINET, IO-Link und omlox zu informieren. Das Format hebt sich dieses Mal von den bisherigen Konferenzen ab: Die PNO geht neue Wege und führt die PI-Konferenz 2021 erstmals als virtuelle Veranstaltung durch. Sie bietet allen Teilnehmern die kostenlose Möglichkeit, sich gezielt über die Fachthemen zu informieren und auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen und Kooperationen der PI-Technologien zu sein.


Konvergenz von Factory und Process Automation im Fokus


Das Leitthema „Process Goes Digital“ beleuchtet mehrere Aspekte. Einerseits adressiert es die vielen Neuerungen und Fortschritte innerhalb der Prozessautomation im Zeitalter der Digitalisierung, anderseits beleuchtet es die zunehmende Konvergenz von Factory Automation und Process Automation. Mit übergeordneten Themen wie Informationsmodelle, TSN, Ethernet-APL und SPE sowie 5G und Cloud-Anwendungen werden die vielschichtigen Interessenten und Nutzer der PI-Technologien angesprochen.


Die fortschreitende Konvergenz von IT und OT in Factory und Process Automation aufgrund gemeinsam genutzter Technologien wird einen zentralen Platz im Programm einnehmen, z. B. mit einer Session zum Thema „Security in der Produktion“. Besonders in der Prozessautomatisierung spielt die Integration von Sensordaten bis zur Cloud und die Rolle von FDI (Field Device Integration) eine wichtige Rolle – erst damit kann das NOA-Konzept (NAMUR Open Architecture) seinen Nutzen voll ausspielen.


PROFIBUS


Unter den industriellen Feldbussen ist PROFIBUS mit weit über 60 Millionen installierten Feldbusknoten das weltweit erfolgreichste System. Mehr als 13 Millionen davon sind in prozesstechnische Anlagen eingeflossen. Mit seinen Applikationsprofilen wie z.B. Ident Systems, PROFIdrive oder PROFIsafe hat PROFIBUS frühzeitig applikationsspezifische Lösungen geschaffen, die dann auch an PROFINET angepasst wurden.


PROFINET


Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von PROFINET wird den Anwendern eine langfristige Perspektive für die Realisierung ihrer Automatisierungsaufgaben geboten. Aktuelle Themen, die auf der PI-Konferenz 2021 diskutiert werden, sind z. B. die Zukunft von PROFINET mit TSN (Time-Sensitive Networking), neue Anwendungen mit SPE (Single Pair Ethernet), das Zusammenspiel von PROFINET und OPC UA  oder der neue Physical Layer Ethernet-APL (Advanced Physical Layer), mit dem nun auch der eigensichere Bereich in der Prozessindustrie erschlossen wird.


IO-Link


IO-Link gehört zu den erfolgreichsten Technologieeinführungen der letzten Jahre. Auch 2020 dürften etwa  5 Millionen IO-Link-Knoten auf den Markt gebracht worden sein, mit denen Geräte auf der untersten Automatisierungsebene kostengünstig und einfach angeschlossen wurden. Mit IODD, der IO-Link Gerätebeschreibung (Device Description), ist jetzt auch die Konnektivität zwischen IO-Link und Edge Computing geschaffen. Damit sind neben den Prozessdaten (In oder Out) auch die komplette Identifikation, alle Parameter sowie Stati und Diagnosen lesbar. Damit werden Service und Wartung der Geräte vereinfacht, Handhabungsprozesse optimiert und ein wichtiger Schritt zum digitalen Zwilling der Applikation realisiert.


Omlox


Ohne globale Navigationssysteme ist die heutige Welt kaum noch vorstellbar – sei es bei der privaten Ausflugsfahrt oder der Ortung von Containern. Und dass dies mit großer Präzision gelingt, ist für uns selbstverständlich. Der Haken bei der Sache: Die meisten Systeme funktionieren nur im Freien; in Innenräumen sind sie nicht in der Lage, Objekte oder Menschen präzise zu orten. Deshalb ist eine Vielfalt von proprietären Ortungssystemen und Technologien für Indoor Location Services entstanden, die auf unterschiedlichen Funkstandards basieren, sich aber allesamt am Markt nicht in größerer Breite durchsetzen konnten. Abhilfe schafft jetzt das neue offene Ortungssystem omlox. 60 Hersteller und IT-Spezialisten aus der ganzen Welt haben sich zusammengetan, um dieses Problem zu lösen. Gemeinsam haben sie omlox entwickelt, der Lokalisierungstechnologien wie Ultra-Breitband (UWB), Bluetooth Low Energy (BLE), RFID, 5G oder GPS verbindet und alle Standortdaten mit einem einheitlichen Koordinatensystem anzeigt. Omlox ermöglicht es, Geräte verschiedener Anbieter direkt anzuschließen und miteinander zu kombinieren und so z.B. die Navigation und Fernwartung via Augmented Reality  für Serivce-Techniker und Betriebspersonal möglich zu machen.


Podiumsdisskussion, Microfair, Workshops und mehr


Zusätzlich zu den technologischen Vorträgen wird es auf der PI-Konferenz 2021 eine Podiumsdiskussion, eine virtuelle Microfair, informative Workshops und eine Keynote zum Thema Digitalisierung geben. Für alle, die sich mit Automatisierung und Digitalisierung in der industriellen Produktion beschäftigen, ist die kostenfreie Teilnahme an der Tagung ein „Muss“.


Weitere Informationen zur PI-Konferenz gibt es auf www.pi-konferenz.de.


atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Firmen dieser Veranstaltung (Teilnehmer/Aussteller)

Datenschutz
atpinfo.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
atpinfo.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: