Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Das neue atp magazin ist da!

Bin ich etwa schon drin?
Diese Frage stellte sich vor mehr als zwanzig Jahren der jüngste Wimbledon-Sieger aller Zeiten in einem Werbespot für den Internetdienstleister AOL. Wie damals Boris Becker, sind wir auch heute erstaunt, wie groß die Möglichkeiten sind, die sich hinter neuen Technologien verstecken, wenn man sie einmal durchschaut hat und sinnvoll einsetzt. Ähnlich wie das Internet der späten 1990er Jahre kann der Advanced Physical Layer, kurz APL, für die heutige Prozessindustrie eine echte Offenbarung sein. Die Entwicklung Ethernet-basierter Feldbusse mündet in das APL Zwei-Draht-Ethernet, das noch viele weitere Varianten auf neuen physikalischen Schichten ermöglicht. Und plötzlich wird es laut im Feld und die Kommunikation wird immer komplexer und detaillierter. Von dem Quantensprung in Sachen Geschwindigkeit (Stichwort Echtzeit) wollen wir gar nicht erst sprechen.
Und so kann die Antwort für Firmen, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen, nur sein: Ja, ich bin drin.

atp magazin 4/2022 Cover

Seiten zu APL-Technologien

Seiten Hauptbeiträge

APL-Ethernet

Der Weg zu mehr Datenintegrität mit APL ist ein Meilenstein für die innovative Nutzung der Gesamtdaten im Zeitalter von Industrie 4.0.

Unsere Top-Empfehlungen

„APL wird die Connectivity entscheidend vorantreiben“

Im Interview: Prof. Karl-Heinz Niemann, Hochschule Hannover

Datenintegration: Mit APL und NOA zur digitalisierten Prozessanlage

Benedikt Rauscher, Andreas Hennecke, Gerrit Lohmann, Horst Galm
Pepperl+Fuchs SE

„Der Steckverbinder ist ein Smart Edge Device“

Im Interview: Dr. Kurt D. Bettenhausen, HARTING

Industrielle Kommunikation

4...20 mA, HART, Profibus, IO-Link - die Möglichkeiten sind da, aber mit APL rückt die Geschwindigkeit bis ins Feld vor, auch in Bereiche, in denen das so bislang nicht möglich war (Stichwort ExSchutz). Lesen, welche Vorteile das bietet.

Unsere Top-Empfehlungen

Ethernet APL der neue Standard für die Prozessindustrie

Gerd Niedermayer, BASF SE

IO-Link Wireless: Zuverlässige Kommunikation für die Fabrikautomation

Martin Reich, Inge Kamenz
CoreTigo

5G-Campusnetzwerke: Potenziale für die Prozessindustrie

Mathias Füller, Wilfried Grote
Phoenix Contact Electronics GmbH

„Ethernet-APL hat das Potenzial, sich als eine neue, langlebige und richtungsweisende Infrastruktur für Neuanlagen und Erweiterungen zu etablieren.“

Andreas Hennecke, Pepperl+Fuchs SE

„Nur in Kombination mit den Funktionalitäten auf den oberen Schichten wird APL seine volle Kraft entfalten können. Welche Protokolle dafür am Ende genutzt werden, kann jeder frei entscheiden.“

Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Niemann, Hochschule Hannover

„APL das Tempo in der Prozesstechnik weiter erhöhen und stellt einen wichtigen Schritt zu mehr Konnektivität im Feld dar.“

Dr. Josef Papenfort, Beckhoff Automation

„Steckverbinder werden in Zukunft die gesamte Bandbreite von der rein elektromechanischen Komponente bis hin zum intelligenten Edge Computing Device abdecken.“

Dr. Kurt D. Bettenhausen, HARTING

„IO-Link-Wireless-Lösungen bieten sich nicht nur als wichtiger Baustein für die Entwicklung völlig neuer Produktionsanlagen an, sondern ermöglichen viele Applikationen im Brownfield.“

Inge Kamenz
CoreTigo

Die peer-reviewten Hauptbeiträge

Wissenschaftlich hochwertig und unbedingt lesenswert: Wissenschaftlich hochwertig und unbedingt lesenswert: Die begutachteten Hauptbeiträge zu den Themen: Industrielle Kommunikation, APL-Ethernet

OT security requirements for Ethernet-APL field devices - Technological change can yield improved protection

Karl-Heinz Niemann, Hochschule Hannover, Simon Merklin, Endress + Hauser Digital Solutions

Scaling reinforcement learning online job shop scheduling - In flexible manufacturing systems to various products

Schirin Baer, Amazon; Felix Baer, Sebastian Pol, Siemens AG; Tobias Meisen, Universität Wuppertal

AI-based anomaly detection of asset failures in industrial process plants - A comparison of neural network and statistical approaches

Marcel Dix, Srishti Ganguly, ABB Corporate Research Center Germany

Integration einer Power-to-Gas-Anlage - Optimierung durch den Einsatz zusätzlicher Speicher

Lena Winkler, Fitt gGmbH & Universität des Saarlandes, Philip Schmit, Matthias Brunner, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Georg Frey, Universität des Saarlandes

Ethernet-APL für hochverfügbare Sicherheitsanwendungen - Vorteile über den gesamten Lebenszyklus von Prozessanlagen

Alexander Meurer, Marc Risser, Martin Roser, BASF SE

Weitere Berichte aus der Praxis

...

Sie möchten diese Ausgabe kostenlos Probe lesen?