KI: Weltweit erste Lösung zur Prozesserkennung vorgestellt

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

KI: Weltweit erste Lösung zur Prozesserkennung vorgestellt

Der Automation Anywhere Discovery Bot verwendet Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning. Damit analysiert und erfasst die Anwendung Benutzeraktionen automatisch. Ziel ist es, sich häufig wiederholende Prozessschritte beim Navigieren zwischen Geschäftsanwendungen zu identifizieren.
Anschließend werden Automatisierungsmöglichkeiten nach dem potenziellen Return on Invest (ROI) priorisiert und Robotic Process Automation (RPA)-Bots erstellt. So lässt sich die Prozessautomatisierung deutlich beschleunigen.

KI-Prozesserkennung setzt auf bestehenden Automatisierungsplattformen auf

Studien zeigen, dass fast 80 % der manuellen, repetitiven Front- und Back-Office Aufgaben, die automatisiert werden können, unentdeckt bleiben. Die herkömmlichen manuellen Methoden zur Prozesserkennung sind oftmals langsam, zeitaufwendig und der ROI ist ungewiss.
Die intelligente, automatisierte Prozesserkennungstechnologie von Automation Anywhere baut auf der Unternehmenseigenen Cloud-basierten, intelligenten Automatisierungsplattform auf. Sie ist das Ergebnis jahrelanger Investitionen im Bereich RPA, KI und Machine Learning und beschleunigt die Prozesserkennung und -automatisierung signifikant.

Zero-Client-Lösung für komplette Unternehmen

Als Zero-Client-Lösung lässt sie sich spielend im gesamten Unternehmen einsetzen. Anwender, IT und Entwickler sind in der Lage, über eine einzige webbasierte Schnittstelle zusammenzuarbeiten. Damit reduziert sich der Zeitaufwand, um die Workflows von Geschäftsprozessen zu verstehen.
Laut Gartner werden „bis 2023 fast 50 Prozent der neuen RPA Skripte dynamisch generiert. Bis 2024 können Unternehmen ihre Betriebskosten um 30 % senken, indem Hyperautomationstechnologien und neu gestaltete Betriebsabläufe kombiniert werden.

Robotic Process Automation wird weiter vorangetrieben

„Unternehmen werden auch 2020 die digitale Transformation aggressiv weiterverfolgen und RPA vorantreiben. Gleichzeitig fällt es ihnen jedoch schwer zu verstehen, welche Prozesse sie automatisieren sollten“, so Prince Kohli, Chief Technology Officer, Automation Anywhere. Der Discovery Bot gibt den Mitarbeitern ein umfassendes Verständnis für ihre Geschäftsprozesse.
Sie können ihren Automatisierungsrückstand besser priorisieren und mit einem einzigen Klick neue Bots für repetitive Prozesse erstellen. Diese lassen sich dann direkt einsetzen, und das fünfmal schneller als mit herkömmlichen Ansätzen.“
Discovery Bot ist zunächst für „Early Access“ Kunden verfügbar und ab Mitte des Jahres für alle Automation Anywhere Kunden.
Weitere Informationen zur integrierten Prozesserkennungslösung finden Sie hier.

atp magazin - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik  in
diesen Bereichen der Automatisierungstechnik:

Das könnte Sie auch interessieren:

Cyber-Security: Mit CIP Security die Authentifizierung auf Benutzerebene unterstützen
Produktionsnahe Datenverarbeitung: Einsatzfertige Industrial-Edge-Plattform macht’s möglich
KI: Plattform für Artificial Intelligence unterstützt Unternehmen

Publikationen

Speed-Standardisierung am Beispiel der PLT-Stelle

Speed-Standardisierung am Beispiel der PLT-Stelle

Autor: Andreas Schüller/Rwth Aachen / André Scholz/Helmut-Schmidt Universität Hamburg / Thomas Tauchnitz/Sanofi-Aventis / Rainer Drath/Abb / Thomas Scherwietes/Evonik Industries
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Standardisierung kann dauern. Der standardisierte Datenaustausch von PLT-Stellen zwischen Werkzeugen der Anlagenplanung und der Leittechnik ist bis heute nicht gelungen. Dieser Beitrag beschreibt die erstmalige Anwendung einer neuen und agilen ...

Zum Produkt

Kommunikation mit AutomationML beschreiben

Kommunikation mit AutomationML beschreiben

Autor: Matthias Riedl/Institut für Automation und Kommunikation / Arndt Lüder/Otto-von-Guericke Universität Magdeburg / Benno Heines/Phoenix Contact Electronics / Rainer Drath/ABB Forschungszentrum
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Kommunikationssysteme sind integraler Bestandteil moderner Steuerungssysteme, da sie die von den Steuerungssystemen genutzten Peripheriegeräte miteinander verbinden. Die Planung von Produktionssystemen und den in sie eingebetteten ...

Zum Produkt

Energieorientierte Prozessführung

Energieorientierte Prozessführung

Autor: Stephan Schäfer/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / Ulrich Berger/Brandenburgische Technische Universität Cottbus / Dirk Schöttke/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / Thomas Kämpfe/Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2014

Neben der zeitlichen Optimierung von Prozessabläufen sollten Lösungen zum Umschlag von Containern Aspekte der Ressourcennutzung und der Lastflexibilisierung berücksichtigen. Dazu eignen sich Strategien der energieorientierten Prozessführung, mit ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!