Safety-Analyse für Security-geschützte Kommunikation

Fehlermodelle und Bewertungsmöglichkeiten

Themen: |

Publikationsform: Fachartikel
Artikelnummer: 03654_2020_04_04
Zeitschrift: Safety-Analyse für Security-geschützte Kommunikation
Erscheinungsdatum: 1586649600
Autor: Frank Schiller, Beckhoff Automation; Felix Wieczorek, TÜV Süd
Verlag: Vulkan-Verlag GmbH
Seiten: 9
Publikationsformat: PDF
Sprache: de
Themenbereich: Automatisierungstechnik

Details

Die fehlersichere Kommunikation mit überwiegend auf zufällige Fehler zugeschnittenen Verfahren (Safety) benötigt oft kryptographische Verfahren (Security), um auch gegen Angriffe geschützt zu sein. Diese kryptographischen Verfahren unterscheiden sich prinzipiell nicht von denen, die im nicht-sicherheitsgerichteten Umfeld eingesetzt werden. Auch wenn sie nicht dafür entwickelt wurden, tragen sie zur Aufdeckung zufälliger Fehler bei – und verändern die Modelle, mit denen die Sicherheitskenngrößen bestimmt werden. Die Diskussion dieses Effekts begann schon vor einigen Jahren; sie findet mittlerweile auch in Normungsgremien statt. Eine gezielte Auswahl von modellerhaltenden kryptographischen Verfahren ist möglich, aber auch eine Anpassung der Modelle und der darauf aufbauenden Berechnungen für die Sicherheitskenngrößen. Mit Blick auf Effizienz und Flexibilität kommt dem zweiten Ansatz die größere Bedeutung zu, da er erlaubt, die kryptographischen Verfahren aus Sicht der Safety als Teil des Black Channels zu betrachten.

Preis: 5,55 €Zum Shop

Infos zum Autor/Verfasser/Herausgeber

Publikationen zum selben Thema

Wissensbasierte Sicherheitsanalyse in der Automation

Wissensbasierte Sicherheitsanalyse in der Automation

Autor: Christopher Tebbe/Hochschule Hannover / Matthias Glawe/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / André Scholz/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / Karl-Heinz Niemann/Hochschule Hannover / Alexander Fay/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / Josha Dittgen/M&M Software
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Sicherheitsanalysen sind zentraler Bestandteil bei der Absicherung von automatisierungstechnischen Anlagen. Diese Analysen erfolgen vielfach manuell. Das bedeutet angesichts immer komplexerer Anlagen einen großen Aufwand. Im Beitrag werden, am ...

Zum Produkt

Wer bewacht die Wächter?

Wer bewacht die Wächter?

Autor: Walter Speth/Bayer Technology Services / Christoph Thiel/FH Bielefeld / Detlef Winkel/Bayer CropScience
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Mit dem Einzug der Informationstechnik in Safety-Systeme und mit deren zunehmender Vernetzung über Systemgrenzen hinaus wächst die Bedeutung der IT-Sicherheit für die Betriebssicherheit industrieller Steuerungs- und Automatisierungsanlagen. ...

Zum Produkt

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

Autor: Norbert Becker/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Manfred Eggeling/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Michael Huelke/Institut für Arbeitsschutz der DGUV
Themenbereich: atp edition
Erscheinungsjahr: 2015

Dieser Beitrag beschreibt, wie die Anforderungen der ISO 13849-1 an sicherheitsbezogene SPS-Software im Maschinenbau praxisgerecht umgesetzt werden können. Die Ausführungen basieren auf den Ergebnissen eines vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) ...

Zum Produkt