Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Handbuch der Prozessautomatisierung

Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen

Themen: | |

Publikationsform: media
Artikelnummer: 33728
ISBN: 9783835633728
Vermerk:

komplett überarbeitet


Zeitschrift: Handbuch der Prozessautomatisierung
Erscheinungsdatum: 01.01.1970
Herausgeber: K.F. Früh / Uwe Maier / Dieter Schaudel
Verlag: DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Seiten: 806
Publikationsformat: Gebunden
Sprache: de

Details

Mit bisher vier Auflagen seit 1997 hat sich das Handbuch der Prozessautomatisierung -  Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen einen festen Platz als das aktuelle, deutschsprachige Standardwerk für die Automatisierer in den Prozessindustrien gesichert. Seit der in 2008 erschienen 4. Auflage, die seit längerem vergriffen ist, haben sich auch in der Messtechnik und der Prozessautomatisierung die Technologien und Techniken von Mechatronik, Kommunikation und IT-Systemen stürmisch weiterentwickelt – Automatisierer in den Betrieben und Hersteller von Komponenten, Systemen und Dienstleistungen drängten zu einer Neuauflage, zumal mit dem Internet der Dinge und dem Hype „Industrie 4.0“ sich auch auf diesem Feld früher ungeahnte Möglichkeiten und Notwendigkeiten auftun. Diesen Herausforderungen stellten sich der DIV Deutscher Industrieverlag, die Herausgeber sowie 48 junge und ältere Autoren, letztere alle erfahrene und theoriefeste Praktiker von Anwendern, Herstellern und Hochschulen bzw. Universitäten. Das Ergebnis liegt nun vor: auf 806 Seiten geballtes, erprobtes Wissen und erlebte Erfahrung über den gesamten Lebenszyklus von Prozessanlagen, verständlich aufbereitet und eingängig dargestellt. Das beginnt mit Situations- und Trendanalysen von Märkten und Techniken, behandelt u.a. aktuellste Fragen zu „Industrie 4.0“, „Funktionaler Sicherheit“ und „Security“, erläutert ausführlich die Funktionen der Prozessleitebene einschließlich der Mensch-Prozess-Kommunikation, um dann detailliert auf die verschiedenen Automatisierungssysteme und -strukturen einzugehen. Breiten Raum nehmen die Geräte, Systeme und Integrationstechniken der Feldebene ein, wobei auch der Explosionsschutz und die gravierenden aktuellen Veränderungen im Eichrecht gebührend berücksichtigt werden. Mit „Planen, Errichten und Betreiben“ sind schließlich die großen Schlusskapitel überschrieben, in denen (nicht nur) dem Anlagenplaner und -betreiber wertvolle Tipps und Hinweise gegeben werden, worauf es in der Praxis ankommt – und was man keinesfalls tun sollte. Abgerundet wird das Werk durch ein ausführliches Stichwortverzeichnis sowie Beschreibungen der wichtigsten Verbände, Vereinigungen, Organisationen und Einrichtungen für die Prozessautomatisierung. Nutzen bringt diese Handbuch jedem, der beruflich direkt oder indirekt mit der Prozessautomatisierung befasst ist, ob Studierender, Forschender, Lehrender, Betriebspraktiker oder Chef, ob in der Konzeption und Planung, im Anlagenbetrieb oder der IT, als Entwickler und Hersteller von Geräten und Systemen, als Überwacher oder Zertifizierer. Und ganz besonders auch jenen Unternehmern, die sich überlegen oder dabei sind, ihr Produkt- oder Leistungsangebot auch in die Prozessindustrien auszuweiten.Auch als PDF-eBook erhältlich.

Preis: 100,89 €Zum Shop

Infos zum Autor/Verfasser/Herausgeber

Publikationen zum selben Thema

Wissensbasierte Sicherheitsanalyse in der Automation

Wissensbasierte Sicherheitsanalyse in der Automation

Autor: Christopher Tebbe/Hochschule Hannover / Matthias Glawe/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / André Scholz/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / Karl-Heinz Niemann/Hochschule Hannover / Alexander Fay/Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / Josha Dittgen/M&M Software
Themenbereich: atp edition

Sicherheitsanalysen sind zentraler Bestandteil bei der Absicherung von automatisierungstechnischen Anlagen. Diese Analysen erfolgen vielfach manuell. Das bedeutet angesichts immer komplexerer Anlagen einen großen Aufwand. Im Beitrag werden, am ...

Zum Produkt

Wer bewacht die Wächter?

Wer bewacht die Wächter?

Autor: Walter Speth/Bayer Technology Services / Christoph Thiel/FH Bielefeld / Detlef Winkel/Bayer CropScience
Themenbereich: atp edition

Mit dem Einzug der Informationstechnik in Safety-Systeme und mit deren zunehmender Vernetzung über Systemgrenzen hinaus wächst die Bedeutung der IT-Sicherheit für die Betriebssicherheit industrieller Steuerungs- und Automatisierungsanlagen. ...

Zum Produkt

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

Autor: Norbert Becker/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Manfred Eggeling/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg / Michael Huelke/Institut für Arbeitsschutz der DGUV
Themenbereich: atp edition

Dieser Beitrag beschreibt, wie die Anforderungen der ISO 13849-1 an sicherheitsbezogene SPS-Software im Maschinenbau praxisgerecht umgesetzt werden können. Die Ausführungen basieren auf den Ergebnissen eines vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) ...

Zum Produkt