Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
FS Logoi

AI beats Automation? Wirklich?

Dr.-Ing. Thomas Tauchnitz, Chefredakteur Industry des atp magazins, diskutiert das Verhältnis von Künstlicher Intelligenz und klassischer Automatisierungstechnik. „AI beats Automation?“ ist der Titel der diesjährigen Tagung AUTOMATION, die am 2. und 3. Juli in Baden-Baden stattfindet. Dieses Treffen der Automatisierungs-Community von Lösungsanbietern, Anlagenbetreibern und Hochschulen steht also unter einem Fragezeichen. Die aktuelle Ausgabe des atp […]

von | 27.06.24

Dr.-Ing. Thomas Tauchnitz, Chefredakteur Industry des atp magazins, diskutiert das Verhältnis von Künstlicher Intelligenz und klassischer Automatisierungstechnik.

„AI beats Automation?“ ist der Titel der diesjährigen Tagung AUTOMATION, die am 2. und 3. Juli in Baden-Baden stattfindet. Dieses Treffen der Automatisierungs-Community von Lösungsanbietern, Anlagenbetreibern und Hochschulen steht also unter einem Fragezeichen. Die aktuelle Ausgabe des atp magazins, das in dieser Woche in den Versand geht und auch vor Ort sein wird, greift das Thema auf und wagt – mit einem ironischen Unterton – die These: „Der Schein trügt“.

Schwerpunkt Large Language Models (LLMs)

Doch im Heft wird die Frage der Künstlichen Intelligenz im Bereich der Automatisierung sehr tiefgehend und von vielen Seiten beleuchtet. Schwerpunkt dabei sind die Large Language Models (LLMs), die durch ChatGPT allgemein bekannt geworden sind, aber nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Gebiet der AI darstellen.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Künstlichen Intelligenz ist beeindruckend: Der AI-Markt umfasst 169 Milliarden Euro und soll bis 2023 auf 761 Milliarden Euro ansteigen. 75 % der Unternehmen wollen in den nächsten Jahren AI einsetzen. Doch, wie Prof. Alexander Löser von der Beuth-Hochschule für Technik sagt: „KI ist kein Schalter, den ich heute betätige und ab morgen verdiene ich mehr.“ Und Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) schreibt: „Wir müssen die Digitalisierung und KI dort einsetzen, wo sie einen konkreten Mehrwert zur mechanischen Automatisierung liefert, sonst bleibt die Vision eine leere Hülle. Deshalb ist es notwendig, die Ära der Anwendung auszurufen.“ Dr.-Ing. Dr. h. c. Michael Weyrich von der Universität Stuttgart betont die Notwendigkeit, AI in den Engineeringprozess und die Automationstechnik zu integrieren.

„Da eine grundlegende Infrastruktur für die Datenerfassung und Prozesssteuerung unerlässlich ist, ist der Einsatz von KI ohne Automatisierungstechnik schier unmöglich.“

Zusammenfassung: Wir brauchen beide Werkzeuge

Mein Fazit: Es geht hier nicht darum, ob die Künstliche Intelligenz die Automatisierungstechnik schlägt oder umgekehrt. Man braucht beide Werkzeuge, und beide müssen wirtschaftlich relevanten Mehrwert schaffen. Ein Beispiel dafür: Man kann eine Anlage aus bewährten und qualifizierten Funktionseinheiten zusammenbauen – dazu braucht man im Wesentlichen keine AI, sondern einen gut bestückten Baukasten. Oder man kann das bisherige individuelle Engineering einer Anlage durch AI unterstützen. Man wird in jedem Fall neu bewerten müssen, welcher Weg zu besseren Ergebnissen führt.
Die Hauptbeiträge

Die Hauptbeiträge der aktuellen Ausgabe des atp magazins spiegeln genau diese Abwägung zwischen AI und klassischer Automatisierungstechnik wider. Drei der vier Hauptbeiträge beschäftigen sich mit der Anwendung von LLMs in der Automatisierung:

  • Ein LLM-Agent beobachtet das Systemverhalten und wird in Automatisierungslösungen integriert.
  • Auch die Erzeugung von Robotercode kann durch LLMs unterstützt werden.
  • LLMs können Informationen aus unstrukturierten Daten gewinnen.

Der vierte Hauptbeitrag verfolgt einen klassischen, strukturierten Ansatz: Mit Hilfe von Verwaltungsschalen können PLT-Einrichtungen systematisch geplant und betrieben werden. Die Daten der Planungs- und Betreuungsaktivitäten liegen in systemneutraler Form vor und werden im Lifecycle ohne Systembrüche aktualisiert.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Dr.-Ing. Thomas Tauchnitz
Chefredakteur Industry atp magazin
atp@TAUTOMATION.consulting

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg
Kreislaufwirtschaft: VCI und PlasticsEurope Deutschland sehen Deutschland auf gutem Weg

VCI und PlasticsEurope Deutschland haben eine umfassende gemeinsame Bewertung der neuen „Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie“ (NKWS) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) veröffentlicht. In ihrer Stellungnahme betonen die beiden Verbände die positiven Ansätze des Entwurfs von Mitte Juni, üben aber auch konkrete Kritik an den einzelnen Maßnahmen.

mehr lesen
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie
Junge Ingenieure zieht es in die Automobil- und Rüstungsindustrie

Trotz schwächelnder Konjunktur und globaler Krisen zieht es junge Ingenieure vor allem in die Automobilindustrie. Wie eine von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebene Studie zeigt, sind Jobs in der Autoindustrie sehr beliebt, aber auch im Sektor Luftfahrt und Rüstung sehen viele junge Menschen gute berufliche Perspektiven.

mehr lesen
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024
Call for Papers: Digital Business Models im atp magazin 10/2024

Im atp magazin 10/2024 zur SPS 2024 dreht sich alles um digitale Geschäftsmodelle. Denn die Digitalisierung unserer Industrie schreitet voran. Viele neue Technologien werden gerade auch im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt und propagiert. Manchmal ist allerdings noch nicht klar, ob und wie daraus ein Geschäft werden kann. Teilweise fehlen die Geschäftsmodelle oder entsprechende Erfolgsgeschichten.

mehr lesen
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI
AUTOMATION 2024: 25. Ausgabe stand im Zeichen der KI

Wie wird Künstliche Intelligenz die Produktion von morgen verändern? Wie wird sich dabei Automation weiterentwickeln, welche Rolle spielen weitere Megatrends der Digitalisierung? Spannende Zukunftsthemen nahm die Fachwelt bei der Jubiläumsauflage des Automatisierungskongresses in den Blick. Über 350 Teilnehmende waren Anfang Juli zum 25. VDI-Kongress AUTOMATION und der parallel stattfindenden 6. VDI-Fachkonferenz Gebäudeautomation in Baden-Baden zusammengekommen.

mehr lesen

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03