Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Technik in Szene setzen: Kurzfilm-Wettbewerb für Studenten

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Technik in Szene setzen: Kurzfilm-Wettbewerb für Studenten

Mannheim | „Das wäre mich Technik (nicht) passiert“ ist das Thema eines Kurzfilm-Wettbewerbs des Technoseum in Mannheim. Zur Teilnahme aufgerufen sind Studenten deutscher Hochschulen in den Fächern Medien, Design und Film.

Film-Studenten haben beim Wettbewerb Short Cut 60 Sekunden Zeit, um bei den Zuschauern Technikbegeisterung zu wecken. (Bild: Technoseum) Film-Studenten haben beim Wettbewerb Short Cut 60 Sekunden Zeit, um bei den Zuschauern Technikbegeisterung zu wecken. (Bild: Technoseum)

Für den ersten Platz sind 8 000 Euro ausgelobt, der Zweitplatzierte erhält 5 000 und der Drittplatzierte 2 000 Euro. Außerdem können die Teilnehmer einen Publikumspreis in Höhe von 5 000 Euro gewinnen. Zum Publikumspreis können User ihre Stimme online abgeben.
Der Film darf nicht länger als 60 Sekunden sein und soll sich dem Thema auf lustige und überraschende Weise nähern. Erlaubt sind sowohl Realfilme als auch Animationen. Eine ausgefallene Story und ein hoher Unterhaltungswert sind ausschlaggebende Kriterien für die Prämierung des Spots. Hintergrund für die Ausschreibung ist die Initiative „Jugend für Technik“, die junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistern soll. „Im Rahmen dieser Initiative veranstalten wir regelmäßig ungewöhnliche Aktionen, um auf den drohenden Fachkräftemangel in den Ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufen, aber auch im Handwerk hinzuweisen“, sagt Technoseum-Direktor Prof. Hartwig Lüdtke.
Der Siegerfilm läuft in einer Kurzfassung in allen Cinemaxx-Kinos in Deutschland. Wer beim dem Wettbewerb teilnehmen möchte, kann sich bis zum 15. Oktober 2014 unter www.shortcut-award.de anmelden. Die Preise werden im Mai 2015 bei einer Gala im Technoseum verliehen.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitkom zur Regierungsbildung: Digitalisierung darf keine Verhandlungsmasse sein
Industrie 4.0: Bildungsangebot mit neuen Lehrgängen
NOA: Neues Buch stellt das Konzept und Praxisbeispiele vor

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03