Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Neue Richtlinien des VDI/VDE aus dem Bereich Fertigungsmesstechnik

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Neue Richtlinien des VDI/VDE aus dem Bereich Fertigungsmesstechnik

Düsseldorf | Der Fachbereich Fertigungsmesstechnik des VDI/VDE hat im Dezember 2013 vier neue Richtlinien veröffentlicht:

Mit vier neuen Richtlinien ergänzt der VDI/VDE das Handbuch Fertigungsmesstechnik. (Bild: Thomas Ernsting/Laif) Mit vier neuen Richtlinien ergänzt der VDI/VDE das Handbuch Fertigungsmesstechnik. (Bild: Thomas Ernsting/Laif)

VDI/VDE 2602 Oberflächenprüfung – Rauheitsmessung mit Tastschnittgeräten
Die Richtlinie beschreibt Verfahren zur Kalibrierung von Tastschnittgeräten für die Rauheitsmessung. Es werden Verfahren zur Berechnung der Messunsicherheit beim Kalibrieren der Geräte und beim Messen von Normalen und Werkstücken angegeben. Außerdem beschreibt die Richtlinie die erforderlichen Kenngrößen und Formelzeichen und stellt die Berechnungen exemplarisch vor.
VDI/VDE/DGQ/DKD 2622 Blatt 14.1 Kalibrieren von Messmitteln für elektrische Größen
Die Richtlinie legt Verfahren für die Kalibrierung von analog modulierbaren Signalgeneratoren fest. Sie beschreibt die Vorgehensweise zur Kalibrierung von der Vorbereitung über die Durchführung bis zur Dokumentation der Kalibrierergebnisse. Es werden die erforderlichen Normale für die Kalibrierung benannt und die Messverfahren zur Ermittlung der Messabweichungen beschrieben. Darüber hinaus werden Hinweise zur Ermittlung der Messunsicherheit gegeben.
VDI/VDE/DKD 2622 Blatt 20 Kalibrieren von Messmitteln für elektrische Größen
Die Richtlinie definiert ein Verfahren zur Kalibrierung von Gleichspannungsmessverstärkern, wie sie beispielsweise für die elektrische Messung mechanischen Größen verwendet werden. Es werden die erforderlichen Schritte für die Vorbereitung, die Durchführung sowie die Dokumentation der Kalibrierung beschrieben. Im Anhang der Richtlinie werden zudem Beispiele zur Ermittlung der Messunsicherheit exemplarisch dargestellt.
VDI/VDE 2631 Blatt 9 Formprüfung – Beispiele für Mess- und Auswertebedingungen
Anhand von Beispielen zeigt die Richtlinie Festlegungen für Mess- und Auswertebedingungen für Formprüfungen. Es werden in exemplarischen Tabellen konkrete Anwendungsbeispiele für die Formmerkmale Rundheit, Geradheit, Zylindrizität und Ebenheit dargestellt und damit dem Anwender Vorlagen an die Hand gegeben, auf deren Basis eigenen Festlegungen für Auswertebedingungen getroffen werden. vdi.de/technik/richtlinien

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitkom zur Regierungsbildung: Digitalisierung darf keine Verhandlungsmasse sein
Industrie 4.0: Bildungsangebot mit neuen Lehrgängen
NOA: Neues Buch stellt das Konzept und Praxisbeispiele vor

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03