Suche...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Praxisorientiert und zeitgemäß: Neues Handbuch zur Produktentwicklung

Kategorien: |
Autor: Jonas Völker

Praxisorientiert und zeitgemäß: Neues Handbuch zur Produktentwicklung

Das Buch „Produktentwicklung – Herausforderungen, Organisation, Prozesse, Methoden und Projekte“ wurde von Prof. Dr.-Ing. Werner Engeln und vier weiteren Mitautoren verfasst. Es richtet sich an all diejenigen, die sich beruflich mit der Produktentwicklung auseinandersetzen sowie an Studierende, die sich während ihres Studiums mit dem Thema befassen. Das Buch hat 330 Seiten und besteht aus insgesamt 16 Kapiteln, zzgl. Literatur-, Stichwort- und Autorenverzeichnis.
Schwerpunkt liegt auf der Organisation der Produktentwicklung
Zu Beginn des Buches werden zunächst die wesentlichen Grundbegriffe der Produktentwicklung sowie Grundlagen zur Systemtheorie beschrieben. Produkte werden im Buch in erster Linie als „Objekte“ definiert. Auf damit verbundene Dienstleistungen wird im Rahmen eines „erweiterten Produkts“ am Rande eingegangen. Im Anschluss daran werden dann aktuelle Herausforderungen bzgl. Markt- und Technologiewandel aufgeführt und es folgt eine Beschreibung verschiedener Strategien und Fähigkeiten von Unternehmen, um der Dynamik im Wandel begegnen zu können.
Der Schwerpunkt des Buches liegt vor allem in Themen rund um die „Organisation der Produktentwicklung“ und deren Optimierung. Die Kapitel dazu und zu den spezifischen Managementfeldern (Innovation, Wissen, Technologie, Werkstoff, Design), dem Projektmanagement, zur Kommunikation sowie zu agilen und schlanken (lean) Vorgehensweisen, umfassen über die Hälfte des gesamten Buches. Das Kapitel „Methodeneinsatz“ ist jedoch – entgegen dem Nebentitel des Buches, aber mit Verweis auf die dazu bereits zahlreich vorhandene Literaturquellen – bewusst kurzgehalten.
Abgeschlossen wird das Buch mit jeweils einem Kapitel zur „Nachhaltigkeit“ sowie zur „Verantwortung“ im Rahmen der Produktentwicklung. Hervorzuheben sind die Kapitel zur agilen und zur schlanken Entwicklung, da sie in vergleichbaren Büchern zur Produktentwicklung oftmals nicht zu finden sind. Dabei beschränken sich die beschriebenen Umfänge zu agilen Arbeitsweisen nicht nur auf die beiden Kapitel zur agilen und zur schlanken Entwicklung. So wird zum Beispiel ebenfalls Design Thinking kurz erläutert. Wünschenswert wäre noch, dass ergänzend zu den Vorgehensweisen auf Teamebene, wie Scrum, Google Sprints, Kanban etc., auch umfassendere Frameworks, wie SAFe, LESS, Nexus etc., zur teamübergreifenden Skalierung von agilen Vorgehensweisen in größeren Organisationen angesprochen werden.
Fazit: Praxisorientierte und zeitgemäße Einführung in das Thema
Zusätzlich zu den bekannten Frameworks finden sich aber im Rahmen der Abschnitte zur „Kommunikation“ sowie zur „Optimierung von Produktentwicklung“ ebenfalls noch viele Anregungen, wie eine „träge und langsame“ Entwicklungsorganisation mehr Flexibilität erreichen kann.
Ebenso zielen auch die Empfehlungen in Abschnitten wie „Regeln anstelle von Prozessen“ oder „Nutzung neuer Vorgehensweisen und schnellere Entscheidungen“ auf mehr Selbstorganisation und mehr Agilität im Rahmen der Produktentwicklung. Diese Empfehlungen entsprechen dabei ganz dem bereits zu Beginn des Buches angesprochenen Leitgedanken: den fünf Grundprinzipien einer Schlanken Organisation, wie sie in (Womack und Jones, 1996) beschrieben sind.
Prof. Engeln und seinen Mitautoren gelingt mit dem Buch eine praxisorientierte und zeitgemäße Einführung in verschiedene Aspekte der technischen Entwicklung von Produkten. Der Inhalt des Buches ist mit zahlreichen Abbildungen durchweg kohärent und anschaulich gestaltet. Die Texte sind zielgruppengerecht formuliert und das Buch ist auch ohne große Vorkenntnisse in der Thematik durchweg einfach verständlich.
Das Buch ist zum Preis von 39,00 € exklusiv auf www.vulkan-shop.de erhältlich.
Jürgen Rambo
ist seit über 20 Jahren in Praxis, Lehre und Forschung zu Methoden, Prozessen und Werkzeugen der rechnerunterstützten Produkt- und Systementwicklung tätig. Er unterstützt als Autor und Herausgeber verschiedene Arbeitsgruppen und Veröffentlichungen bei der Gesellschaft für Systems Engineering e. V. (GfSE), dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) sowie dem prostep ivip Verein.

atp weekly

Der Newsletter der Branche

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter für alle Belange der Automatiserung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Global Smart City Index 2021: Technologien für eine nachhaltige Zukunft
Mit Power-to-X klimaneutral fliegen
Smart Factory: Deutsche Messe gründet Institut in den USA

Sie möchten das atp magazin testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen das atp magazin kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03